Dr. Laura Stammwitz ist spezialisiert auf deutsches und europäisches Kartellrecht und verfügt insbesondere über langjährige Erfahrung in den Bereichen der Fusionskontrolle sowie der Vertretung in Kartell- und Marktmissbrauchsverfahren.

Zu ihren Mandanten zählen nationale und internationale Unternehmen aus Industrien wie z.B. Automotive, Chemie, Financial Services, Healthcare und Lebensmittelproduktion.

Im Rahmen von Unternehmenszusammenschlüssen vertritt Frau Dr. Stammwitz ihre Mandanten regelmäßig in Fusionskontrollverfahren vor der EU-Kommission und dem Bundeskartellamt und koordiniert Fusionskontrollanmeldungen weltweit. In diesem Kontext unterstützt sie ihre Mandanten auch dabei, alle Phasen einer Transaktion kartellrechtskonform durchzuführen, etwa im Rahmen der Due Diligence oder der Integrationsplanung. Darüber hinaus vertritt Frau Dr. Stammwitz Unternehmen, die sich als Dritte an Fusionskontrollverfahren beteiligen möchten.

Im Zusammenhang mit Kartellverfahren begleitet Frau Dr. Stammwitz ihre Mandanten nicht nur bei Durchsuchungen durch die Wettbewerbsbehörden, sondern vertritt und berät ihre Mandanten auch bei den sich anschließenden internen und externen Untersuchungen sowie damit verbundenen Klagen vor den europäischen und deutschen Gerichten.  Insbesondere durch ihre Expertise im internationalen Zivilprozessrecht unterstützt sie ihre Mandanten auch im Rahmen von Kartellschadenersatzklagen.

Frau Dr. Stammwitz publiziert regelmäßig zu aktuellen Entwicklungen im Kartellrecht, zuletzt etwa zu sog. Gun Jumping-Risiken bei M&A Transaktionen und der internationalen Zuständigkeit bei privaten Kartellschadenersatzklagen.

Qualifikationen

  • 2017
    Dr jur - Universität Bayreuth
  • 2014
    Dechert LLP, Frankfurt - Associate
  • 2014
    Zulassung als Rechtsanwältin
  • 2007
    CertHE (English Law) - University of Birmingham
Mehr anzeigen

Out-Law / Aktuelles: Laura A Stammwitz