Lena Lasseur ist auf europäisches und deutsches Kartellrecht spezialisiert. Sie berät deutsche und internationale Unternehmen u.a. aus der Automobil-, Chemie-, Finanzdienstleistungs- und Lebensmittelindustrie sowie dem Gesundheitswesen.

Ein besonderer Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt auf komplexen M&A-Transaktionen, bei denen sie für ihre Mandanten die fusionskontrollrechtlichen Freigaben in verschiedenen Ländern koordiniert.

Die Verteidigung bei vermeintlichen Kartellrechtsverstößen bildet ihren zweiten Tätigkeitsschwerpunkt. Sie berät und begleitet Mandanten umfassend bei behördlichen Durchsuchungen, (internen) Ermittlungen, Kronzeugenanträgen und Settlements mit der Europäischen Kommission und dem Bundeskartellamt.

Zu ihrem Spezialgebiet zählen zudem Selbstreinigungsmaßnahmen zur Wiederzulassung zu öffentlichen Vergabeverfahren und zur Löschung aus Korruptionsregistern. Zurzeit schließt sie ihre Dissertation auf diesem Gebiet ab.

Darüber hinaus berät sie zu Fragen der Entwicklung, Umsetzung und Überprüfung von kartellrechtlichen Compliance-Programmen.

Vor ihrer Tätigkeit bei Pinsent Masons arbeitete Lena Lasseur als Rechtsreferendarin/wissenschaftliche Mitarbeiterin im Kartellrecht und in der Prozessführung für andere führende internationale Anwaltskanzleien in Brüssel, Düsseldorf und Frankfurt sowie für die Deutsche Botschaft in Peking.

Out-Law / Aktuelles: Lena Lasseur