Cookies on Pinsent Masons website

Our website uses cookies and similar technologies to allow us to promote our services and enhance your browsing experience. If you continue to use our website you agree to our use of cookies.

To understand more about how we use cookies, or for information on how to change your cookie settings, please see our Cookie Policy.

Profile picture of Dr. Christoph Benedict

Dr. Christoph Benedict

Rechtsanwalt

Über Dr. Christoph Benedict

Herr Dr. Christoph Benedict konzentriert sich auf Projekte im Bau und Maschinenbau, insbesondere Großprojekte unter Einbeziehung hochkomplexer Spitzentechnologien. Er organisiert und leitet Teams von Spezialisten für Vertragsverhandlungen und/oder streitige Auseinandersetzungen jeder Art, insbesondere in den Bereichen Rohstoffförderung, Energieerzeugungsanlagen (thermisch, wie auch regenerativ),  Energieverteilung, Verkehrsinfrastruktur (Straße, Schifffahrt, Schiene, Luftverkehr) sowie Hoch- und Tiefbau. 

Er schöpft aus zwei Jahrzehnten Erfahrung als Parteivertreter in Schieds- und Gerichtsverfahren in zahlreichen Rechtsordnungen auf allen fünf Kontinenten. Die Schiedsregeln von ICC, LCIA, DIS und der Handelskammern Stockholm und Mailand bilden dabei einen Schwerpunkt. Auch Mediationen und ad-hoc-Schiedsverfahren nach den Regeln der UNCITRAL und anderer Institutionen hat er zahl- und erfolgreich durchgeführt.

Herr Dr. Benedict ist Autor zahlreicher Veröffentlichungen und Honorarprofessor an der Swansea University in Wales. Er hat weitere Lehrverpflichtungen am CEPMLP Dundee, sowie an den Universitäten Heidelberg und Saarbrücken.

Er war Gründungsmitglied der International Academy of Construction Lawyers (IACL) sowie Gründer und erster Vorsitzender der deutschen Zweigstelle des Chartered Institute of Arbitrators (CIArb) und sitzt im Beirat der Deutschen Institution für Schiedsgerichtsbarkeit (DIS). Weitere Ehrenämter bekleidet er u.a. bei, BDI, DIHK, VDMA und BIAC at OECD.

Werdegang

Doctor of Law - Heidelberg University

Legal Director bei Pinsent Masons, seit 2018

Chefsyndikus bei einem multinationalen US-Konzern, 2009

Senior Legal Counsel, dann Legal Director bei einer französischen multinationalen Unternehmensgruppe, 2003

Syndikus bei einem deutschen multinationalen Bauunternehmen, 2001

Promotion an der Universität Heidelberg, 1998

Zulassung als Rechtsanwalt, 1998

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Insitut Heidelberg, 1993-2001

Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Heidelberg, Genf, Freiburg

Höhepunkte

  • Beratung eines Generalunternehmers beim Bau des Drei-Schluchten-Staudamms in China
  • Beratung des Generalunternehmers beim Bau des neuen Campus der Beirut University
  • Beratung des Auftragnehmer-Konsortiums beim Bau des Wasserkraftwerks in Nathpa Jhakri, Himachal Pradesh, Indien
  • Beratung des Auftragnehmers bei der Modernisierung des thermischen Kraftwerks in Sapeele, Nigeria
  • Beratung des Generalunternehmers für den EPC-Schlüsselfertigbau eines neuen Kraftwerksblocks für das thermische Kraftwerks in Fifoots, Großbritannien
  • Beratung des Generalunternehmers für den EPC-Schlüsselfertigbau eines neuen Turbinen- und Generatorhauses für das thermische Kraftwerks in Carville, USA

Veröffentlichungen

  • Sekundärzwecke im Vergabeverfahren: Öffentliches Auftragswesen, seine teilweise Harmonisierung im EG/EU-Binnenmarkt und die Instrumentalisierung von Vergaberecht durch vergabefremde Aspekte – Berlin, Heidelberg et al.: Springer, 2000
  • Mehrvertragsverfahren, Mehrparteienverfahren, Einbeziehung Dritter und Verbindung von Verfahren, in: SchiedsVZ 2018, Heft 5, C.H.Beck, Munich.
  • Schiedsverfahren in gesellschaftsrechtlichen Streitigkeiten, with B. Gehle / U. Schmidt, in: M. Born / B. Gehle/ N. Ghassemi-Tabar [eds.], Münchner Handbuch des Gesellschaftsrechts, Bd. 7, Gesellschaftsrechtliche Streitigkeiten, C.H.Beck, Munich, 2016, Part 6, Chapter1, pp. 1943 et seq.
  • Construction Arbitration, in: K.-H. Böckstiegel / S. Kröll / P. Nacimiento [eds.], Arbitration in Germany – The Model Law in Practice - Austin [u.a.]: Wolters Kluwer Law & Business,– Second Edition, 2015, pp. 829 et. seq.
  • Streiterledigung, with V.Mahnken, in: Y.Bock/J.Zons [eds.], Rechtshandbuch Anlagenbau, C.H.Beck, Munich, 2015. Chapter B.XII, pp. 393 et seq.
  • Aufhebung der Ausschreibung bei fehlenden Haushaltsmitteln, Anmerkung zu OLG Düsseldorf v. 26.6.2013 – VergR 2/13, in: Vergaberecht, Cologne, Werner Wolters Kluwer, ISSN 1617-1063, 2014, pp. 250 et seq.
  • Verfügbarkeit und Kommunikation als Eignungs- und Zuschlagskriterien,  Anmerkung zu OLG Naumburg v. 12.4.2012 – 2 VergR 1/12, in: Vergaberecht, Cologne, Werner Wolters Kluwer, ISSN 1617-1063, 2012, pp. 768 et seq.
  • Anlagenbauvertrag, mit Kommentierung, in: A. Roquette /A. Otto [eds.], Vertragsbuch Privates Baurecht, C.H.Beck, Munich, 2nd ed., 2011, chapter C.VII. 
  • The Multilateralization of Investment Protection under the Lisbon Treaty – Fears and Hopes of Investors, in: ICSID Review Vol.24/2 (2009), pp. 446 et seq.
  • Ausschreibung durch Private und “Mehr an Eignung”, Anmerkung zu Bundesgerichtshof v. 15.04.2008 – X ZR 129/06, in: Vergaberecht, Cologne, Werner Wolters Kluwer, ISSN 1617-1063, 2008, pp.641-646
  • Mangelidentität und Rügepflicht, Anmerkung zu OLG Karlsruhe v. 06.02.2007 – 17 Verg 05/06, in: Vergaberecht, Cologne, Werner Wolters Kluwer, ISSN 1617-1063, 2007, pp.388-394
  • Bieterstatus im Sinne von § 13 VgV, Anmerkung zu OLG Düsseldorf v. 23.02.2005  – VergR 85/05, in: Vergaberecht, Köln, Werner Wolters Kluwer, ISSN 1617-1063, 2005, pp.508–513
  • Generalübernehmerangebot und Nachunternehmereinsatz, Anmerkung zu OLG Saarbrücken v. 21.04.2004  – 1 VergR 1/04, in: Vergaberecht, Köln, Werner Wolters Kluwer, ISSN 1617-1063, 2004, pp. 731-736
  • Angebotsausschluss bei fehlender Nachunternehmererklärung, Anmerkung zu Bayerisches Oberstes Landesgericht v. 28.08.2002 – VergR 20/02, in: Vergaberecht, Köln, Werner Wolters Kluwer, ISSN 1617-1063, 2003, pp. 76-78
  • Ausschluss und Schadensersatz bei Angebotsmanipulation, Anmerkung zu Bundesgerichtshof v. 18.09.2001 – X ZR 51/00, In: Vergaberecht, Köln, Werner Wolters Kluwer, ISSN 1617-1063, 2001, pp. 36-42
  • "Vergabefremde" Aspekte nach Beentjes und Nord-Pas-de-Calais : Europarechtliche Vorgaben für die Anwendung von § 97 IV GWB. - In: Neue Juristische Wochenschrift. - München: Beck, ISSN 0341-1915. - Vol. 54 (2001), 13, pp. 947 - 949
  • Rügepflicht bei Nebenangebot ohne Hauptangebot, Anmerkung zu Oberlandesgericht Celle v. 23.02.2001 – 13 Verg 3/01, In: Vergaberecht, Köln, Werner Wolters Kluwer, ISSN 1617-1063, 2001, pp.252-256
  • Abgestufte Harmonisierung im Vergaberecht: zugleich eine Besprechung von EuGH, EuZW 1998, 660 - Tögel. - In: European Journal of Business Law / Revue Européenne de droit économique / Europäische Zeitschrift für Wirtschaftsrecht. - München: Beck, ISSN 0937-7204. - Vol. 10 (1999), 3, pp. 77 - 81