Man sagt, wir sind ein Unternehmen, das Dinge gerne anders macht. 

Dieses Jahr zum Beispiel versenden wir keine Weihnachtskarten. Für die Herstellung werden unnötig Ressourcen verbraucht, der Versand selbst verursacht Emissionen und – der wohl wichtigste Grund – in Massen produzierte Karten passen ohnehin nicht in die festliche Zeit. 

Wir glauben, dass es in der Weihnachtszeit eher darum geht, Beziehungen zu pflegen, die einem wichtig sind und an die Menschen zu denken, die weniger Glück haben. 

Deshalb haben wir eine LinkedIn-Weihnachtskarte erstellt.  Für jedes „Gefällt mir“ für unseren Beitrag spenden wir an WE Charity, eine von uns global unterstützte Wohltätigkeitsorganisation. 

Unser Ziel ist es, die Aufmerksamkeit – und finanzielle Mittel – für diese Organisation zu erhöhen. WE Charity setzt sich dafür ein, das Leben von Kindern auf der ganzen Welt zu verbessern. Mehr dazu erfahren Sie hier

Gefällt Ihnen der Gedanke? Dann bitten wir Sie um Folgendes: 

  1. Besuchen Sie unsere LinkedIn-Seite.
  2. Vergeben Sie ein „Gefällt mir“.
  3. Fügen Sie weitere Personen zu Ihrem Kommentar hinzu, die unsere Aktion ebenfalls unterstützen würden. Fügen Sie @ und den Namen der Person in Ihren Kommentar ein – z. B. @santaclaus.

Es ist ganz einfach. 

Allgemeine Geschäftsbedingungen 

Wir wären keine Anwaltskanzlei, wenn wir keine Allgemeinen Geschäftsbedingungen hätten. Aus regulatorischen Gründen können wir „Gefällt mir“-Markierungen, die aus den Vereinigten Arabischen Emiraten und Katar stammen, nicht in unsere Spende an WE Charity einbeziehen. Stattdessen werden wir in diesem Fall einen Pauschalbetrag an eine vor Ort eingetragene Hilfsorganisation spenden. Unsere Spende an WE Charity beträgt maximal 10.000 GBP. „Gefällt mir“-Markierungen, die diese Zahl übersteigen, werden nicht gezählt. Zudem fließen ausschließlich „Gefällt mir“-Markierungen in die Berechnung ein, die im Monat Dezember 2019 erfolgen.