Pinsent Masons als eine der Top 5 innovativsten Kanzleien in Europa ausgezeichnet

28 Oct 2019 | 11:33 am | Lesedauer: 1 Min.

Die Financial Times zählt Pinsent Masons zu den 5 innovativsten Kanzleien Europas. Zudem wird die Kanzlei in der Kategorie Enabling Business Growth and Transformation empfohlen.

Pinsent Masons entwickelte für PlanetHome eine intuitive Compliance-Lösung für die erste sprachgesteuerte App zur Bewertung und Finanzierung von Immobilien. Die Anwendung der neuen Richtlinien der DSGVO auf sprachgesteuerte Technologien barg diverse Hürden. Technisch integriert nun Amazons Alexa das innovative Konzept von PlanetHome. Die Immobilienbewertung via App und Sprachassistent erlaubt die Kommunikation zwischen Verbraucher und PlanetHome. Mithilfe von Alexa sind Immobilienbewertungen einfach und bedienerfreundlich durchführbar.

Das Beraterteam um Alexander Bayer, der von der Financial Times in der Kategorie "Enabling Business Growth and Transformation" auch als Anwalt namentlich empfohlen wird, erläutert: "Wir sind stolz, dass wir PlanetHome unterstützen und dazu beitragen konnten, dass auf Basis der Idee des Head of Innovation bei PlanetHome ein funktionierendes Produkt auf dem Markt kam. Der Umstand, dass wir es hier mit sowohl rechtlichem als auch technischem Neuland zu tun hatten, war für uns kein Showstopper, sondern vielmehr eine begrüßenswerte sowie spannende Herausforderung."

FT Innovative Lawyers Europe 2019 ist ein unabhängiger Rankingbericht der Financial Times, der herausragende juristische Leistungen auszeichnet. In diesem Jahr prüfte die Financial Times 750 Projekte von 163 Anwaltskanzleien, Rechtsdienstleistern und weiteren Organisationen.

Pinsent Masons belegt im Ranking des FT Innovative Lawyers Europe 2019 Platz 4. Neben Alexander Bayer hebt die Financial Times ebenso Innovationsprojekte der UK-Kollegen Richard Foley, Alastair Morrison und Andrew Masraf hervor.

Darüber hinaus erhielt die Kanzlei folgende Bewertungen:

  • herausragende Performance in der Kategorie "Technology" für die Zusammenarbeit mit KLDiscovery und einem großen Bluechip-Unternehmen, das zu einem revolutionären Ansatz für eine schnelle sowie kostengünstige Einhaltung von Subject Access Requests führte
  • herausragende Performance in der Kategorie "Strategy and Changing Behaviours" für die Entwicklung zu einem purpose-led Unternehmen
  • sehr empfohlen in der Kategorie "Managing and Development Talent" für die Zusammenarbeit mit Matthew Syed, einer der einflussreichsten Experten für High-Performance-Kultur, in einem Programm zur Förderung von Wellbeing und persönlicher Weiterentwicklung
  • sehr empfohlen in der Kategorie "Managing Complexity and Scale" für die Full-Service-Beratung bei der Entwicklung einer Micro-City, finanziert durch Private Equity
  • empfohlen in der Kategorie "Creating a New Standard" für die Beratung eines Lebensversicherungsunternehmens zum Schutz der Interessen seiner Kunden im Falle mehrerer Brexit-Szenarien
  • empfohlen in der Kategorie "Dispute Resolution" durch deren Beratung eine erschwingliche, generische Variante einer lebensverändernden HIV-Behandlung auf den Markt gebracht werden konnte
  • empfohlen in der Kategorie "Collaboration" für die Zusammenarbeit mit dem Open Data Institute über die zukunftsweisende Nutzung von Datentrusts

Pressemitteilungen

Alles anzeigen

Pinsent Masons verstärkt ihr Dispute Resolution-Team mit zwei Partnern in München

Die multinationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons gewinnt Christian Schmidt und Johanna Weißbach als Dispute Resolution-Partner. Beide wechselten von Freshfields und verstärken mit ihrer Expertise die Beratung von Unternehmen aus den Sektoren Advanced Manufacturing & Technology und Financial Services.

Pinsent Masons beriet bei Finanzierungsrunde von NeraCare GmbH in Höhe von EUR 8 Millionen.

Pinsent Masons beriet die Gesellschafter der Synvie GmbH im Zuge der Serie A Finanzierungsrunde des Kölner Start-ups NeraCare GmbH. Angeführt wurde die Finanzierungsrunde in Höhe von EUR 8 Mio. von den MIG Fonds 10, 14 und 16. Die Synvie-Gesellschafter brachten ihre Gesellschaftsanteile im Zuge der Finanzierungsrunde in die NeraCare ein. Weiterer Investor ist die BayBG Bayerische Beteiligungsgesellschaft mbH.

Pinsent Masons beriet die Mynaric AG bei einer Barkapitalerhöhung in Höhe von EUR 12,3 Millionen

Die internationale Kanzlei Pinsent Masons beriet die Mynaric AG bei einer Barkapitalerhöhung in Höhe von 10 %. Mynaric hat von dem bestehendem genehmigten Kapital Gebrauch gemacht und das Grundkapital der Gesellschaft in Höhe von EUR 2.904.304 um EUR 290.430 durch Ausgabe von 290.340 neue, auf den Inhaber lautende Stückaktien gegen Bareinlagen auf EUR 3.194.734 erhöht.

Personen, die diese Pressemitteilung gelesen haben, haben auch diese gelesen:

Alles anzeigen

Pinsent Masons verstärkt ihr Dispute Resolution-Team mit zwei Partnern in München

Die multinationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons gewinnt Christian Schmidt und Johanna Weißbach als Dispute Resolution-Partner. Beide wechselten von Freshfields und verstärken mit ihrer Expertise die Beratung von Unternehmen aus den Sektoren Advanced Manufacturing & Technology und Financial Services.

Pinsent Masons beriet bei Finanzierungsrunde von NeraCare GmbH in Höhe von EUR 8 Millionen.

Pinsent Masons beriet die Gesellschafter der Synvie GmbH im Zuge der Serie A Finanzierungsrunde des Kölner Start-ups NeraCare GmbH. Angeführt wurde die Finanzierungsrunde in Höhe von EUR 8 Mio. von den MIG Fonds 10, 14 und 16. Die Synvie-Gesellschafter brachten ihre Gesellschaftsanteile im Zuge der Finanzierungsrunde in die NeraCare ein. Weiterer Investor ist die BayBG Bayerische Beteiligungsgesellschaft mbH.

Pinsent Masons beriet die Mynaric AG bei einer Barkapitalerhöhung in Höhe von EUR 12,3 Millionen

Die internationale Kanzlei Pinsent Masons beriet die Mynaric AG bei einer Barkapitalerhöhung in Höhe von 10 %. Mynaric hat von dem bestehendem genehmigten Kapital Gebrauch gemacht und das Grundkapital der Gesellschaft in Höhe von EUR 2.904.304 um EUR 290.430 durch Ausgabe von 290.340 neue, auf den Inhaber lautende Stückaktien gegen Bareinlagen auf EUR 3.194.734 erhöht.

For all media enquiries, including arranging an interview with one of our spokespeople, please contact the press office on

+44 (0)20 7418 8199 or 

Location contacts