Siemens steigt bei Münchner Start-up Magazino ein

14 Jul 2015 | 01:31 pm |

Die internationale Kanzlei Pinsent Masons berät das Münchener Start-up Unternehmen Magazino bei der Übernahme von Anteilen des High-Tech-Gründerfonds sowie zweier weiterer Business Angel durch Siemens und der zukünftigen Kooperation zwischen dem Unternehmen und Siemens.

Magazino wurde von Frederik Brantner, Lukas Zanger und Nikolas Engelhard an der TU München gegründet. Die drei Jungunternehmer werden auch weiterhin die Mehrheit von 50,1 % halten und geschäftsführend agieren. Siemens beteiligt sich mit 49,9 % an dem Unternehmen.

Magazino entwickelt wahrnehmungsgesteuerte Logistiksysteme, unter anderem den mobilen Regal-Roboter Toru der das Picken im E-Commerce nachhaltig verändern wird. Toru ist ein mobiler Roboter der nach Erhalt eines Pick-Auftrags selbstständig zum Regal fährt und dort ein einzelnes Objekt entnimmt. Neben Apotheken gehören auch Versandhändler zu den Kunden der Ausgründung aus der TU München.

Siemens Innovative Ventures identifiziert und finanziert weltweit junge Unternehmen in der Aufbauphase (Venture Capital) sowie etablierten Unternehmen in der Expansionsphase. Über Beteiligungsgesellschaften stellt  Siemens Innovative Ventures neue technologische Lösungen bereit und erschließt neue Märkte. Im Fokus stehen dabei Wachstumssegmente wie Energie, Gesundheit, Industrie und Infrastruktur.

Pressemitteilungen

Alles anzeigen

Pinsent Masons eröffnet neues Büro in Luxemburg

Die multinationale Anwaltskanzlei Pinsent Masons expandiert nach Luxemburg. Mit ehemaligen Partnern der 1923 gegründeten lokalen Kanzlei Wildgen und deren Teams eröffnet Pinsent Masons am 1. Juli ihr siebtes Büro in Kontinentaleuropa.

Pinsent Masons berät Gesellschafter der Enit Energy IT Systems GmbH bei Verkauf ihrer Anteile an proALPHA

Die multinationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons hat die Gesellschafter der Enit Energy IT Systems GmbH, einem Spin-Off des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme, beim Verkauf sämtlicher ihrer Anteile an eine Konzerngesellschaft von proALPHA beraten.

Pinsent Masons berät bei Finanzierungsrunde des Autoabo-Start-ups FINN

Die multinationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons hat die französische Investmentgesellschaft Korelya Capital bei der EUR 100+ Millionen Finanzierung des Autoabo-Start-ups FINN beraten.

Personen, die diese Pressemitteilung gelesen haben, haben auch diese gelesen:

Alles anzeigen

Pinsent Masons eröffnet neues Büro in Luxemburg

Die multinationale Anwaltskanzlei Pinsent Masons expandiert nach Luxemburg. Mit ehemaligen Partnern der 1923 gegründeten lokalen Kanzlei Wildgen und deren Teams eröffnet Pinsent Masons am 1. Juli ihr siebtes Büro in Kontinentaleuropa.

For all media enquiries, including arranging an interview with one of our spokespeople, please contact the press office on

+44 (0)20 7418 8199 or 

Location contacts