WebinarPage

Die Anzahl von Cyberangriffen auf Unternehmen, Forschungseinrichtungen und den öffentlichen Sektor wächst in rasantem Tempo. Beinahe täglich wird in den Medien über schwerwiegende Vorfälle berichtet. Prognosen gehen davon aus, dass die Taktung von Angriffen in Europa weiter steigen wird.

Cyberangriffe stellen Unternehmen schnell vor große Herausforderungen – meist vor dem Hintergrund einer unklaren Sachlage. So sind innerhalb kürzester Zeit fachbereichsübergreifende Teams zusammenzustellen, Abhilfemaßnahmen zu treffen und mitunter auch rechtliche Schritte zu unternehmen. Es muss u.a. entschieden werden, ob IT-Systeme abgeschaltet werden können bzw. müssen, welche Stakeholder eingebunden werden müssen, ob (und wenn ja, welche) Meldepflichten bestehen und ob betroffene Personen über den Vorfall zu informieren sind. Unterschiedlichste Zielgruppen verlangen individuelle und umfassende Informationen. Verzögerungen oder Fehler können schnell zu hohen finanziellen Verlusten, rechtlichen Risiken und massiven Reputationsschäden führen.

Ziel des Online-Seminars ist es, Ihnen einen Überblick darüber zu verschaffen, welche Maßnahmen und Prozesse in Ihrem Unternehmen implementiert werden sollten, um für Cyberangriffe bestmöglich gerüstet zu sein und im Fall der Fälle eine solche Krise zu bewältigen.

Ein Team aus Kommunikations- und Rechtsexperten von Brunswick und Pinsent Masons würde sich freuen, folgende Fragen mit Ihnen zu diskutieren:

  • Überblick über die Bedrohungslage: Wie werden Organisationen angegriffen und wer sind die Angreifer?
  • Preparedness: Was kann meine Organisation tun, um bestmöglich für einen Cyberangriff gewappnet zu sein?
  • Krisenmanagement: Was ist zu tun, wenn es tatsächlich zu einem Cyberangriff kommt?

Die Teilnahme ist für Sie kostenfrei. Da die Teilnehmerzahl aus technischen Gründen begrenzt ist, empfehlen wir eine frühzeitige Anmeldung. Die Zugangsdaten werden Ihnen rechtzeitig vor der Veranstaltung gesondert zugesandt.


Datum

10:15 - 11:15 Uhr