ARCUS Capital übernimmt Deutschlands führenden Auktionssender 1-2-3.tv

24 Oct 2016 | 10:42 am |

Die internationale Kanzlei Pinsent Masons beriet die 1-2-3.tv GmbH beim Verkauf an ARCUS Capital.

ARCUS Capital AG übernimmt zusammen mit der BE Beteiligungen Fonds GmbH & Co. KG von den bisherigen Finanzinvestoren Wellington Partners, Target Partners und Cipio Partners die 1-2-3.tv GmbH, die Betreibergesellschaft von Deutschlands führendem Auktionssender 1-2-3.tv. An der neuen Betreibergesellschaft werden zudem als bisherige Gesellschafter von 1-2-3.tv Iris Capital, Paris, Unternehmensmitgründer Henning Schnepper und Sender-Geschäftsführerin Iris Ostermaier beteiligt sein. Die Parteien haben über den Kaufpreis Stillschweigen vereinbart. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die zuständigen Wettbewerbsbehörden. 

Pinsent Masons beriet die 1-2-3.tv GmbH erfolgreich bei den Verhandlungen mit bisherigen und künftigen Gesellschaftern und Investoren sowie bei der vertraglichen Ausgestaltung und Durchführung des Verkaufs.

Über 1-2-3.tv: 1-2-3.tv GmbH ist Betreiber des interaktiven Teleshopping-Senders 1-2-3.tv. Die im Frühjahr 2004 gegründet Gesellschaft hat ihres Sitz in Grünwald bei München. 1-2-3.tv ist in insgesamt mehr als 35 Mio. Haushalten in Deutschland und Österreich empfangbar. Bereits 2009 hat das Unternehmen die Profitabilitätsschwelle überschritten und für das Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von rund 108 Mio. Euro ausgewiesen. > www.1-2-3.tv

Wichtigste Ansprechpartner

Pressemitteilungen

Alles anzeigen

Pinsent Masons vertritt die Deutsche Digitale Bibliothek vor dem Europäischen Gerichtshof

Die internationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons vertritt die Deutsche Digitale Bibliothek gegen die Verwertungsgesellschaft Bild-Kunst vor dem Europäischen Gerichtshof

Pinsent Masons verkündet Eröffnung eines Büros in den Niederlanden

Die internationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons hat die Eröffnung eines Büros in Amsterdam bekannt gegeben.

Pinsent Masons berät die HolidayCheck Group AG bei einer prospektpflichtigen Bezugsrechtskapitalerhöhung in Höhe von rund EUR 48 Millionen

Die internationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons hat die börsennotierte HolidayCheck Group AG erfolgreich bei einer Bezugsrechtskapitalerhöhung beraten. Insgesamt konnten 29.156.814 neue Aktien, das entspricht 50% des bisherigen Grundkapitals, platziert und ein Bruttoemissionserlös in Höhe von rund EUR 48 Millionen erzielt werden. Die Hauptaktionärin der Gesellschaft, die Burda Digital SE, übte ihre sämtlichen Bezugsrechte hierbei aus.

Vario Legal, Marienturm Taunusanlage 9-10, 60329 Frankfurt am Main