Clark schließt Series-A-Finanzierungsrunde im Wert von 13,2 Millionen Euro ab

04 Oct 2016 | 01:30 pm |

Die internationale Kanzlei Pinsent Masons beriet GMPVC bei deren Investment in die Versicherungsapp Clark.

Die Transaktion gehört mit einem Volumen von EUR 13,2 Millionen aktuell zu den größten Series-A-Finanzierungen in Europa. Rund 75 % der Finanzierung kommt als Venture-Kapital, 25 % als Mediainvestment, wo ein Mix aus Fernsehwerbung Online und Print geplant ist. Zu den Mediainvestoren zählen die ProSiebenSat1-Tochter SevenVentures, Axel Springer sowie als neuer Investor GMPVC German Media Pool.

Die 2015 gegründete Firma Clark macht Kunden mithilfe eines Smartphone-Programms Vorschläge zu bestehenden und neuen Versicherungen. Dazu analysiert ein Programm, wie gut der Versicherungsschutz des Verbrauchers ist, und liefert Vertragsangebote aus einer Auswahl von 160 Versicherern. Clark beschäftigt aktuell 20 Mitarbeiter, vorwiegend im Bereich Software. > www.clark.de

Pinsent Masons beriet GMPVC erfolgreich bei den Verhandlungen mit Clark sowie den bisherigen und künftigen Gesellschaftern und Investoren sowie bei der vertraglichen Ausgestaltung und Durchführung des Investments.

Wichtigste Ansprechpartner

Pressemitteilungen

Alles anzeigen

Pinsent Masons berät München bei Vorgehen gegen „Oktoberfest goes Dubai“

München ist die Heimat des Oktoberfestes. Pandemiebedingt musste das weltweit bekannte Fest nun schon das zweite Mal abgesagt werden. Dies ruft Dritte auf den Plan, die unter dem Motto „Oktoberfest goes Dubai“ einen Event im Wüstenstaat aufziehen wollen. Hiergegen gehen die Oktoberfest-Verantwortlichen mit Unterstützung von Pinsent Masons nunmehr rechtlich vor.

Größte Büro-Portfolio-Transaktion 2021?

Die multinationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons berät die Bayerische Versorgungskammer und Universal-Investment beim Ankauf von vier Büroimmobilien in Berlin, Hamburg, Frankfurt und München.

Pinsent Masons berät zum ersten Wind-Security Token Offering in Deutschland

Die multinationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons hat die Wi IPP GmbH & Co. KG erfolgreich bei einer prospektfreien Emission von tokenbasierten Schuldverschreibungen beraten. Bereits nach 3 Stunden konnte die Emission in Höhe von EUR 999.950,00 voll platziert werden.

For all media enquiries, including arranging an interview with one of our spokespeople, please contact the press office on

+44 (0)20 7418 8199 or 

Location contacts