Pinsent Masons berät bei Erwerb eines Produktionswerks von Harman Becker Automotive Systems

03 May 2013 | 12:30 pm |

Die Schaidt Innovations GmbH & Co. KG ("Schaidt Innovations") hat ein Produktionswerk der Harman Becker Automotive Systems GmbH ("HBAS") erworben. Das Werk liegt in Schaidt (Rheinland-Pfalz).  Über 500 Mitarbeiter produzieren dort Car Infotainment Komponenten für die Automobilindustrie. Belegschaft und Betriebsrat zusammen mit der Industriegewerkschaft Metall hatten 2011 die Schließung des Werks samt Verlagerung der Produktion nach Ungarn verhindert und befürworteten und unterstützten den Einstieg der Schaidt Innovations nunmehr von Anfang an. Ein langfristiger Manufacturing Vertrag zwischen der Schaidt Innovations und HBAS sichert auch zukünftig die Belieferung der HBAS Kunden, wie Porsche und Audi, aus Schaidt. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Pinsent Masons beriet die Schaidt Innovations GmbH & Co. KG in allen rechtlichen Aspekten der Akquisition.

Über Schaidt Innovations GmbH & Co. KG: Die Schaidt Innovations GmbH & Co. KG ist eine Neugründung der Unternehmer Andreas von Meyer zu Knonow und Sebastian Moss. Ihr Ziel ist der Aufbau eines mittelständisches ODM vor allem für die Bereiche Automotive, Non-Automotive TK and IT, Medical Devices, Electronic Packaging und System Integration.

Berater Schaidt Innovations GmbH & Co. KG:

Pinsent Masons Germany LLP: Rainer Kreifels (Lead Partner, M&A), Manfred Schmid (Partner, Employment), Dr. Florian von Baum (Partner, IT & Outsourcing), Dr. Johannes Maidl (Legal Director, M&A), Dr. Florian Anselm (Legal Director, M&A), Dr. Stephan Appt (Legal Director, IT & Outsourcing), Christina Ottersbach (Associate, M&A), Marina Arntzen (Associate, M&A).

Wichtigste Ansprechpartner

Rainer Kreifels

Rainer Kreifels

Rechtsanwalt, Partner, Head of Germany

Profil anzeigen

Pressemitteilungen

Alles anzeigen

Pinsent Masons gibt Geschäftsergebnis 2019/2020 bekannt

Die multinationale Wirtschaftsanwaltskanzlei Pinsent Masons veröffentlicht ihr Ergebnis für das Geschäftsjahr 2019/2020. Die Kanzlei erzielte weltweit einen Gesamtumsatz in Höhe von GBP 495,9 Millionen (EUR 567,5 Millionen).

Pinsent Masons berät Hannover Leasing beim Erwerb der ACPS-Zentrale

Die internationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons berät die Hannover Leasing, eine Tochtergesellschaft von Corestate, beim Erwerb der neuen Unternehmenszentrale von ACPS Automotive für eine große deutsche Stiftung.

Pinsent Masons verstärkt deutsches Vario-Geschäft

Die internationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons verstärkt ihr deutsches Vario-Geschäft mit dem Zugang von Dr. Carl Renner und Dr. Michael Zollner.

Personen, die diese Pressemitteilung gelesen haben, haben auch diese gelesen:

Alles anzeigen

Pinsent Masons gibt Geschäftsergebnis 2019/2020 bekannt

Die multinationale Wirtschaftsanwaltskanzlei Pinsent Masons veröffentlicht ihr Ergebnis für das Geschäftsjahr 2019/2020. Die Kanzlei erzielte weltweit einen Gesamtumsatz in Höhe von GBP 495,9 Millionen (EUR 567,5 Millionen).

For all media enquiries, including arranging an interview with one of our spokespeople, please contact the press office on

+44 (0)20 7418 8199 or 

Location contacts