Pinsent Masons berät RDI REIT beim Verkauf des Bahnhof Centers in Hamburg-Altona

18 Sep 2019 | 03:54 pm | Lesedauer: 2 Min.

Pinsent Masons übernimmt die rechtliche Beratung von RDI REIT PLC beim Verkauf des Bahnhof Centers an die Volksbank Braunschweig Wolfsburg.

München, 18. September 2019 – Das britische Investmentunternehmen RDI REIT hat das Objekt Bahnhof Altona in Hamburg an die Volksbank eG Braunschweig Wolfsburg (Volksbank BraWo) verkauft. Beide Parteien vereinbarten ein Transaktionsvolumen von 91 Mio. Euro. Der Verkauf soll bis Jahresende komplett abgeschlossen sein. Pinsent Masons und JLL haben RDI REIT bei dieser Transaktion beraten. Compleneo Rechtsanwaltsgesellschaft vertrat die Käufer. AVW Immobilien, ein Tochterunternehmen der Volksbank BraWo, wird das Objekt künftig verwalten und langfristig neu positionieren.

Der Bahnhof Altona verfügt über rund 15.000 m² Einzelhandelsfläche, die sich auf mehr als 20 Ladenlokale verteilt. Ankermieter sind unter anderen Media Markt, Lidl und Rossmann. Das zweigeschossige Center ist über den Bahnhof direkt an den Fernverkehr als auch den öffentlichen Nahverkehr der Hansestadt Hamburg angeschlossen.

Berater RDI REIT:

Pinsent Masons Germany LLP: Jörn Fingerhuth (Federführung), Julia Stubert LL.M. (beide Real Estate, München), Yasmin Ali (Real Estate Düsseldorf), Daniella Drasdo (Senior Paralegal, München)

Wichtigste Ansprechpartner

Pressemitteilungen

Alles anzeigen

Pinsent Masons vertritt die Deutsche Digitale Bibliothek vor dem Europäischen Gerichtshof

Die internationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons vertritt die Deutsche Digitale Bibliothek gegen die Verwertungsgesellschaft Bild-Kunst vor dem Europäischen Gerichtshof

Pinsent Masons verkündet Eröffnung eines Büros in den Niederlanden

Die internationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons hat die Eröffnung eines Büros in Amsterdam bekannt gegeben.

Pinsent Masons berät die HolidayCheck Group AG bei einer prospektpflichtigen Bezugsrechtskapitalerhöhung in Höhe von rund EUR 48 Millionen

Die internationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons hat die börsennotierte HolidayCheck Group AG erfolgreich bei einer Bezugsrechtskapitalerhöhung beraten. Insgesamt konnten 29.156.814 neue Aktien, das entspricht 50% des bisherigen Grundkapitals, platziert und ein Bruttoemissionserlös in Höhe von rund EUR 48 Millionen erzielt werden. Die Hauptaktionärin der Gesellschaft, die Burda Digital SE, übte ihre sämtlichen Bezugsrechte hierbei aus.

Personen, die diese Pressemitteilung gelesen haben, haben auch diese gelesen:

Alles anzeigen

Pinsent Masons berät ADVENIS Germany bei Ankauf eines Pharma-Headquarters

Die internationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons beriet ADVENIS Germany beim Ankauf eines Pharma-Headquarters im Großraum Frankfurt für den offenen SCPI-Immobilienfonds Eurovalys.

Pinsent Masons startet Plattform für Nachhaltigkeit

Um ihre Initiative für Nachhaltigkeit und zur Eindämmung des Klimawandels firmenweit zu koordinieren, hat die internationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons hierfür eigens eine Climate Change Mitigation & Sustainability Gruppe geschaffen. Die globale Leitung der Gruppe liegt bei Paul Rice, Partner im Londoner Büro und zuletzt globaler Leiter des Energiesektors der Kanzlei.

Pinsent Masons berät Schütz Family Office beim Erwerb der Freie Internationale Sparkasse S.A.

Die internationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons hat eine Gesellschaft des Schütz Family Office bei der Akquisition der Privatbank Freie Internationale Sparkasse S.A. beraten. Die Luxemburger Tochter der Sparkasse Bremen geht damit zu 100% an das Family Office über.

For all media enquiries, including arranging an interview with one of our spokespeople, please contact the press office on

+44 (0)20 7418 8199 or 

Location contacts