Pinsent Masons berät RIPS Technologies beim Verkauf an SonarSource

15 Jun 2020 | 09:41 am |

Die internationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons berät die Gesellschafter der RIPS Technologies GmbH beim Verkauf an die SonarSource SA. Der Schweizer Technologiespezialist schärft mit der Übernahme sein Produktportfolio und seine Position im Security-Markt.

Die RIPS Technologies GmbH ist ein Bochumer Technologie-Start-up. Kerngeschäft sind Innovationen im Bereich der Sicherheitsanalyse von Webanwendungen. Effiziente Softwarelösungen erlauben automatisierte Code-Analysen von Webanwendungen.

Seit Jahren berät Pinsent Masons den VC-Investor eCAPITAL, der einer der Hauptgesellschafter der RIPS Technologies ist. Der Käufer SonarSource plant mit der Übernahme eine Bündelung der Kompetenzen und den Ausbau des Innovationspotenzials im Security-Markt. Das Unternehmen ist ein gut etablierter Player für Analysesoftware und Code-Qualitäts-Tools sowohl als Open-Source-Produkte, als auch unter kommerzieller Lizenz.

Für das Beraterteam von Pinsent Masons war dies eine erneute praxisgruppenübergreifende Tech M&A-Beratung. Die Kanzlei schärft mit dieser Transaktion weiterhin ihre Expertise im Technologiesektor. Pinsent Masons hat die Gesellschafter der RIPS Technologies beim Verkauf aller Anteile an die SonarSource SA beraten. Neben gesellschaftsrechtlichen Fragestellungen, beriet das Team um Tobias Rodehau, Venture Capital- und M&A-Experte, ebenso im IP- sowie Arbeitsrecht. Das Beraterteam umfasst außerdem Dr. Johannes Maidl, mit weiterer Unterstützung von Dr. Alexander Karst (beide Corporate), Dr. Alexander Bayer (IP) und Dr. Joël Hofmann (Employment).

 

Wichtigste Ansprechpartner

Pressemitteilungen

Alles anzeigen

Pinsent Masons berät bei Verkauf von MedicPark mit weltweit modernsten Operationstrakten

Die multinationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons berät erneut bei einer Healthcare-Transaktion und weitet damit ihren Beratungsschwerpunkt im Bereich Healthcare weiter aus.

Pinsent Masons gibt Geschäftsergebnis 2020/2021 bekannt

Die multinationale Wirtschaftsanwaltskanzlei Pinsent Masons veröffentlicht ihr Ergebnis für das Geschäftsjahr 2020/2021.

München wehrt sich mit Pinsent Masons erfolgreich gegen „Oktoberfest goes Dubai“

Seit über 200 Jahren veranstaltet München das Oktoberfest. Nun konnte die Stadt vor dem Landgericht München I eine Verfügung gegen die Organisatoren eines in den Vereinigten Arabischen Emiraten geplanten Events „Oktoberfest goes Dubai“ erwirken. Vertreten wird die Landeshauptstadt von der internationalen Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons.

Personen, die diese Pressemitteilung gelesen haben, haben auch diese gelesen:

Alles anzeigen

Pinsent Masons gibt Geschäftsergebnis 2020/2021 bekannt

Die multinationale Wirtschaftsanwaltskanzlei Pinsent Masons veröffentlicht ihr Ergebnis für das Geschäftsjahr 2020/2021.

Deutschlands Beste Anwälte 2022: 23 Partner*innen von Pinsent Masons ausgezeichnet

Das Handelsblatt und Best Lawyers zeichnen in diesem Jahr 23 Partner*innen der internationalen Anwaltskanzlei Pinsent Masons in Deutschland aus.

Pinsent Masons berät Bryan, Garnier & Co bei der Kapitalerhöhung der Heidelberg Pharma AG

Unter Federführung der Frankfurter Partnerin Dr. Susanne Lenz hat die internationale Kanzlei Pinsent Masons Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB Bryan, Garnier & Co als begleitende Emissionsbank bei einer Kapitalerhöhung der Heidelberg Pharma AG mit einem Bruttoemissionserlös von EUR 20 Millionen beraten.

For all media enquiries, including arranging an interview with one of our spokespeople, please contact the press office on

+44 (0)20 7418 8199 or 

Location contacts