Pinsent Masons unterstützt Telefónica Deutschland bei E-Plus Merger

10 Oct 2014 | 02:03 pm | Lesedauer: 1 Min.

Die internationale Kanzlei Pinsent Masons hat seine langjährige Mandantin Telefónica Deutschland beim erfolgreichen Abschluss eines Vertrages mit dem Mobilfunk Service Provider Drillisch AG unterstützt, nach welchem Telefónica einen Teil seiner Mobilfunknetz-Kapazität an Drillisch überlässt. Diese Überlassung war zur Erfüllung der von der EU Kommission im Rahmen des Fusionskontrollverfahrens zur Übernahme des Mobilfunk-Konkurrenten E-Plus geforderten Auflagen notwendig geworden.

Die EU Kommission hatte bereits Anfang Juli 2014 die bedingte Freigabe für den Zusammenschluss erklärt, allerdings unter verschiedenen Auflagen. Eine davon sieht die Verpflichtung zur Abgabe von 20% der Kapazität aller Mobilfunknetze, die sich nach der E-Plus-Übernahme unter Kontrolle von Telefónica Deutschland befinden, vor. Mit dem Abschluss des Vertrages mit Drillisch war der Weg frei geworden für die finale Genehmigung des Zusammenschlusses zwischen Telefónica Deutschland und E-Plus, die schließlich am 29. August 2014 erfolgte. Die Europäische Kommission bestätigte damit, dass die Vereinbarung mit Drillisch AG die entsprechenden Auflagen der EU Kommission vollständig erfüllt. Mit dem Zusammenschluss von Telefónica Deutschland mit E-Plus, der jetzt am 1. Oktober 2014 wirksam geworden ist, entsteht der nach der Anzahl der Kunden größte Mobilfunkanbieter in Deutschland.

Als Teil eines Beraterteams unterstützte Pinsent Masons Telefónica Deutschland, insbesondere das Inhouse Team um Alexander Krenzler, bei der Umsetzung der Vorgaben der EU Kommission und in den Verhandlungen, die schließlich zum Vertragsabschluss mit Drillisch führten.

Zum Hintergrund: Telefónica Deutschland ist ein langjähriger Mandant von Pinsent Masons. Die Anwälte des Münchener Standortes der Kanzlei haben Telefónica Deutschland bei zahlreichen Technologietransaktionen beraten (M&A, Outsourcing, Mobilfunk Kooperationen). In diesem Projekt wurde das Team von Pinsent Masons von Dr. Florian von Baum geführt.

Wichtigste Ansprechpartner

Dr. Florian von Baum

Dr. Florian von Baum

Rechtsanwalt, Partner, Sector Head Technology, Science & Industry

Profil anzeigen

Pressemitteilungen

Alles anzeigen

Pinsent Masons gibt Geschäftsergebnis 2019/2020 bekannt

Die multinationale Wirtschaftsanwaltskanzlei Pinsent Masons veröffentlicht ihr Ergebnis für das Geschäftsjahr 2019/2020. Die Kanzlei erzielte weltweit einen Gesamtumsatz in Höhe von GBP 495,9 Millionen (EUR 567,5 Millionen).

Pinsent Masons berät Hannover Leasing beim Erwerb der ACPS-Zentrale

Die internationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons berät die Hannover Leasing, eine Tochtergesellschaft von Corestate, beim Erwerb der neuen Unternehmenszentrale von ACPS Automotive für eine große deutsche Stiftung.

Pinsent Masons verstärkt deutsches Vario-Geschäft

Die internationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons verstärkt ihr deutsches Vario-Geschäft mit dem Zugang von Dr. Carl Renner und Dr. Michael Zollner.

Personen, die diese Pressemitteilung gelesen haben, haben auch diese gelesen:

Alles anzeigen

Deutschlands Beste Anwälte 2020: 23 Partner*innen von Pinsent Masons ausgezeichnet

Das Handelsblatt und Best Lawyers zeichnen in diesem Jahr 23 Partner*innen der internationalen Anwaltskanzlei Pinsent Masons in Deutschland aus.

Pinsent Masons berat RIPS Technologies beim Verkauf an SonarSource

Die internationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons berät die Gesellschafter der RIPS Technologies GmbH beim Verkauf an die SonarSource SA. Der Schweizer Technologiespezialist schärft mit der Übernahme sein Produktportfolio und seine Position im Security-Markt.

Pinsent Masons verstärkt ihr Dispute Resolution-Team mit zwei Partnern in München

Die multinationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons gewinnt Christian Schmidt und Johanna Weißbach als Dispute Resolution-Partner. Beide wechselten von Freshfields und verstärken mit ihrer Expertise die Beratung von Unternehmen aus den Sektoren Advanced Manufacturing & Technology und Financial Services.

For all media enquiries, including arranging an interview with one of our spokespeople, please contact the press office on

+44 (0)20 7418 8199 or 

Location contacts