Hans Jürgen Meyer-Lindemann verstärkt deutsches Kartellrechtsteam von Pinsent Masons

09 Jan 2020 | 11:06 am | Lesedauer: 1 Min.

Die internationale Anwaltskanzlei Pinsent Masons setzt weiter auf Wachstum. Die Kanzlei erweiterte zum Jahreswechsel ihr deutsches Kartellrechtsteam mit dem Zugang von Prof. Dr. Hans Jürgen Meyer-Lindemann.

Die internationale Anwaltskanzlei Pinsent Masons setzt weiter auf Wachstum. Die Kanzlei erweiterte zum Jahreswechsel ihr deutsches Kartellrechtsteam mit dem Zugang von Prof. Dr. Hans Jürgen Meyer-Lindemann. Prof. Dr. Meyer-Lindemann wird am Düsseldorfer Standort der Kanzlei tätig sein. Er ist einer der führenden Kartellrechtsanwälte in Deutschland und kam von der US Kanzlei Dechert, wo er als Senior Partner tätig war.

Die Beratungsschwerpunkte von Prof. Dr. Meyer-Lindemann umfassen anspruchsvolle Fusionskontrollverfahren sowohl bei der Europäischen Kommission als auch bei nationalen Kartellbehörden, umfangreiche Kartellinvestigations- und Kartellschadensersatzverfahren sowie komplexe Kartellrechtsstreitigkeiten vor Schiedsgerichten und staatlichen Gerichten.

Eine Vielzahl von hochkarätigen Mandanten aus den Bereichen Technologie, Life Sciences, Energie, aber auch aus der Automotive Industrie sowie aus der Lebensmittelindustrie vertraut seit Jahren immer wieder auf die Beratung von Prof. Dr. Meyer-Lindemann und seinem Team.

Rainer Kreifels, Head of Germany und Mitglied des globalen Boards von Pinsent Masons kommentiert: "Es war schon lange unser Plan, das erfolgreiche deutsche Kartellrechtsteam um Dr. Michael Reich zu erweitern. Mit Prof. Dr. Meyer-Lindemann ist es uns gelungen, einen absoluten Hochkaräter in der deutschen Kartellrechtsberatung für Pinsent Masons zu gewinnen. Das unsere deutsche Kartellrechtspraxis nunmehr auch in Düsseldorf präsent sein wird, ist ein wichtiger Baustein der weiteren Umsetzung unserer konsequenten Wachstumsstrategie.“

Dr. Florian von Baum, Leiter des internationalen Technologie und Life Science (AMT) Sektors fügt hinzu: "Rechtsstreitigkeiten im AMT-Sektor haben zunehmend Bezüge zum Kartellrecht oder sogar einen kartellrechtlichen Hintergrund. Durch Prof. Dr. Meyer-Lindemanns Expertise können wir nun mit mehreren Teams gleichzeitig komplexe kartellrechtliche Aufgabenstellungen für unsere Mandanten im AMT-Sektor übernehmen. Sein überragendes Fachwissen und seine große Erfahrung werden unserer gesamten Kartellrechtspraxis einen großen Schub verleihen. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit ihm."

Prof. Dr. Meyer-Lindemann wird von zahlreichen juristischen Handbüchern, z.B. The Legal 500JUVEBest LawyersWho’s Who LegalIFLR1000 und Chambers als führender Anwalt für deutsches und europäisches Kartellrecht genannt.

Das gesamte europäische Kartellrechtsteam von Pinsent Masons umfasst nach dem Zugang von Prof. Dr. Hans Jürgen Meyer-Lindemann insgesamt 35 Anwälte (davon 9 Partner). Erst im vergangenen Jahr war der Leiter der europäischen Kartellrechtspraxis von Taylor Wessing, Robert Vidal, ins Londoner Büro von Pinsent Masons gewechselt.

Wichtigste Ansprechpartner

Alan Davis

Alan Davis

Partner, Head of Competition, EU & Trade

Profil anzeigen
Dr. Florian von Baum

Dr. Florian von Baum

Rechtsanwalt, Partner, Sector Head Advanced Manufacturing & Technology

Profil anzeigen
Rainer Kreifels

Rainer Kreifels

Rechtsanwalt, Partner, Head of Germany

Profil anzeigen

Pressemitteilungen

Alles anzeigen

Pinsent Masons beriet bei Finanzierungsrunde von NeraCare GmbH in Höhe von EUR 8 Millionen.

Pinsent Masons beriet die Gesellschafter der Synvie GmbH im Zuge der Serie A Finanzierungsrunde des Kölner Start-ups NeraCare GmbH. Angeführt wurde die Finanzierungsrunde in Höhe von EUR 8 Mio. von den MIG Fonds 10, 14 und 16. Die Synvie-Gesellschafter brachten ihre Gesellschaftsanteile im Zuge der Finanzierungsrunde in die NeraCare ein. Weiterer Investor ist die BayBG Bayerische Beteiligungsgesellschaft mbH.

Pinsent Masons beriet die Mynaric AG bei einer Barkapitalerhöhung in Höhe von EUR 12,3 Millionen

Die internationale Kanzlei Pinsent Masons beriet die Mynaric AG bei einer Barkapitalerhöhung in Höhe von 10 %. Mynaric hat von dem bestehendem genehmigten Kapital Gebrauch gemacht und das Grundkapital der Gesellschaft in Höhe von EUR 2.904.304 um EUR 290.430 durch Ausgabe von 290.340 neue, auf den Inhaber lautende Stückaktien gegen Bareinlagen auf EUR 3.194.734 erhöht.

Pinsent Masons berät LaSalle bei Logistikimmobilien Erwerb

Pinsent Masons übernimmt die rechtliche Beratung von LaSalle Investment Management beim Kauf einer Logistikanlage für Spezialfonds.

Personen, die diese Pressemitteilung gelesen haben, haben auch diese gelesen:

Alles anzeigen

Pinsent Masons beriet bei Finanzierungsrunde von NeraCare GmbH in Höhe von EUR 8 Millionen.

Pinsent Masons beriet die Gesellschafter der Synvie GmbH im Zuge der Serie A Finanzierungsrunde des Kölner Start-ups NeraCare GmbH. Angeführt wurde die Finanzierungsrunde in Höhe von EUR 8 Mio. von den MIG Fonds 10, 14 und 16. Die Synvie-Gesellschafter brachten ihre Gesellschaftsanteile im Zuge der Finanzierungsrunde in die NeraCare ein. Weiterer Investor ist die BayBG Bayerische Beteiligungsgesellschaft mbH.

Pinsent Masons beriet die Mynaric AG bei einer Barkapitalerhöhung in Höhe von EUR 12,3 Millionen

Die internationale Kanzlei Pinsent Masons beriet die Mynaric AG bei einer Barkapitalerhöhung in Höhe von 10 %. Mynaric hat von dem bestehendem genehmigten Kapital Gebrauch gemacht und das Grundkapital der Gesellschaft in Höhe von EUR 2.904.304 um EUR 290.430 durch Ausgabe von 290.340 neue, auf den Inhaber lautende Stückaktien gegen Bareinlagen auf EUR 3.194.734 erhöht.

Pinsent Masons als eine der Top 5 innovativsten Kanzleien in Europa ausgezeichnet

Die Financial Times zählt Pinsent Masons zu den 5 innovativsten Kanzleien Europas. Zudem wird die Kanzlei in der Kategorie Enabling Business Growth and Transformation empfohlen.

For all media enquiries, including arranging an interview with one of our spokespeople, please contact the press office on

+44 (0)20 7418 8199 or 

Location contacts