Pinsent Masons berät die CYAN AG bei Kapitalerhöhung

10 Jul 2019 | 01:47 pm |

Die internationale Kanzlei Pinsent Masons beriet die CYAN AG bei einer Barkapitalerhöhung in Höhe von 10%.

Die CYAN AG hat beschlossen, von dem bestehenden genehmigten Kapital teilweise Gebrauch zu machen und das Grundkapital der Gesellschaft in Höhe von EUR 8.885.944,00 um EUR 888.594,00 auf EUR 9.774.538,00 durch Ausgabe von 888.594 neuen, auf den Inhaber lautenden Stückaktien gegen Bareinlagen unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre zu erhöhen. Die neuen Aktien wurden von der Bank Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG, Hamburg im Wege einer Privatplatzierung von qualifizierten Investoren in Deutschland und in den USA - dort ausschließlich gemäß den Regelungen von Rule 144A des US Securities Acts von 1933 - platziert. Es konnten knapp EUR 25 Mio. erlöst werden.

Mit den Mitteln aus der Kapitalerhöhung will die CYAN AG den Organisationsaufbau der CYAN-Gruppe weiter professionalisieren sowie Investitionen für Forschung & Entwicklung und für eine weitere Marktdurchdringung vornehmen. Das Capital Markets-Team von Pinsent Masons hat die Transaktion als Issuer Counsel begleitet.

Meet the team

Show me all
Thomas Mayrhofer

Rechtsanwalt, Partner, Head of Corporate and M&A, Germany

Thomas Mayrhofer fokussiert sich auf die Beratung im Bereich Stock Corporation & Capital Markets.

Mayrhofer Thomas
Markus Joachimsthaler, LL.M.

Rechtsanwalt, Senior Associate

Markus ist ein auf Bank- und Kapitalmarktrecht sowie das Steuerrecht spezialisierter Rechtsanwalt. Er berät Unternehmen und Unternehmer im Zusammenhang mit allen aktienrechtlichen und kapitalmarktrechtlichen Fragestellungen.

Joachimsthaler Markus

Wichtigste Ansprechpartner

Thomas Mayrhofer

Thomas Mayrhofer

Rechtsanwalt, Partner, Head of Corporate and M&A, Germany

Profil anzeigen

Pressemitteilungen

Alles anzeigen

Pinsent Masons verstärkt IP- und Life Sciences-Praxis mit Legal Director

Die multinationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons setzt ihren erfolgreichen Kurs, das internationale IP- und Life Sciences-Team in zentralen europäischen Jurisdiktionen auf- und auszubauen, weiter fort. Zum 1. Januar 2022 verstärkt Rechtsanwältin Dr. Julia Traumann als Legal Director die IP- und Life Sciences-Praxis. Der weitere Ausbau des Teams ist geplant.

Accord Healthcare erzielt Erfolg in Grundsatz-Verfahren gegen AOK

Die multinationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons hat Accord Healthcare in einem vergaberechtlichen Grundsatzverfahren gegen die elf Allgemeinen Ortskrankenkassen (AOK) vertreten.

Pinsent Masons berät die EGV AG bei der Übernahme des Foodservice-Bereichs der Privatmolkerei Bauer-Gruppe

Pinsent Masons hat die EGV Lebensmittel für Großverbraucher AG (EGV AG) beim Erwerb des Geschäftsbetriebs der Bauer Frischdienst GmbH beraten. Damit weitet die bislang vornehmlich in West-, Nord- und Ostdeutschland tätige Transgourmet-Tochter ihre Vertriebsaktivitäten im Lebensmittelgroßhandel auf den süddeutschen Raum aus. Der Erwerb steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Kartellamts.

Personen, die diese Pressemitteilung gelesen haben, haben auch diese gelesen:

Alles anzeigen

Pinsent Masons verstärkt IP- und Life Sciences-Praxis mit Legal Director

Die multinationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons setzt ihren erfolgreichen Kurs, das internationale IP- und Life Sciences-Team in zentralen europäischen Jurisdiktionen auf- und auszubauen, weiter fort. Zum 1. Januar 2022 verstärkt Rechtsanwältin Dr. Julia Traumann als Legal Director die IP- und Life Sciences-Praxis. Der weitere Ausbau des Teams ist geplant.

Pinsent Masons berät Zimmer MedizinSysteme GmbH bei dem Erwerb der Enraf-Nonius B.V.

Unter Federführung der beiden Frankfurter Partner Sven Schulte-Hillen und Dr. Markus J. Friedl hat die multinationale Anwaltskanzlei Pinsent Masons die Zimmer MedizinSysteme GmbH ("Zimmer MedizinSysteme") aus Neu-Ulm bei dem Erwerb der Enraf-Nonius B.V. mit Sitz in Rotterdam, Niederlande, einschließlich Beteiligungen in Frankreich und Thailand (zusammen "Enraf-Nonius"), von den veräußernden geschäftsführenden Gesellschaftern Len De Jong und Tom Doodkorte beraten.

Musterverfahren zum Framing: BGH verweist Verfahren zurück an Kammergericht

Pinsent Masons vertritt die Deutsche Digitale Bibliothek gegen die Verwertungsgesellschaft Bild-Kunst vor dem Bundesgerichtshof. Dieser hat das Musterfahren – nachdem bereits der EuGH zu Beginn des Jahres die europarechtlichen Fragen geklärt hatte – heute zur weiteren Sachverhaltsaufklärung zurück an das Berufungsgericht verwiesen.

For all media enquiries, including arranging an interview with one of our spokespeople, please contact the press office on

+44 (0)20 7418 8199 or 

Location contacts