Pinsent Masons berät ADVENIS Germany bei Ankauf eines Pharma-Headquarters

03 Feb 2021 | 04:31 pm |

Die internationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons beriet ADVENIS Germany beim Ankauf eines Pharma-Headquarters im Großraum Frankfurt für den offenen SCPI-Immobilienfonds Eurovalys.

Bei dem durch die ADVENIS Germany GmbH angekauften Objekt in Bad Vilbel, nahe Frankfurt, handelt es sich um ein Bürogebäude, das 2002 erbaut wurde. Die Gesamtmietfläche beträgt etwa 10.900 m² und es stehen um die 160 Außen- und Tiefgaragenplätze zur Verfügung. Der Bürokomplex ist vollständig an die Stada Arzneimittel AG vermietet, die dort ihren Unternehmenssitz hat. Verkäufer der Immobilie ist der Tübinger Fonds- und Asset-Manager Verifort Capital.


ADVENIS Germany, das deutsche Tochterunternehmen der an der Pariser Euronext notierten Advenis S.A., bestätigt, dass der neu angekaufte Bürokomplex in den 2015 aufgelegten SCPI Eurovalys eingebracht wird. Dieser investiert hauptsächlich in deutsche Büroimmobilien und umfasst nun insgesamt 25 Büroobjekte in Deutschland.


Katharina von Hermanni, Real Estate-Partnerin, beriet ADVENIS Germany federführend bei der Transaktion: "Wir freuen uns sehr, dass wir der Mandantin bei diesem spannenden Projekt erneut beratend zur Seite stehen durften. Diesmal haben wir nicht nur die Immobilientransaktion beraten, sondern durften als international agierende Kanzlei mit Büros an allen wichtigen Wirtschaftsstandorten, auch die Finanzierung mit unserem grenzüberschreitenden Finance-Team betreuen."


Das Beraterteam von Pinsent Masons umfasste Katharina von Hermanni (Federführung), Irene Nezer-Kasch, Jana Schneider, Meike Kirschner (alle Real Estate), Mark Leonard, Dr. Holger Kessen, Domenico Schwan (alle Banking & Finance Germany) sowie Eran Chvika und Kenza Krim (beide Banking & Finance France).

Wichtigste Ansprechpartner

Pressemitteilungen

Alles anzeigen

Pinsent Masons verkündet Eröffnung eines Büros in den Niederlanden

Die internationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons hat die Eröffnung eines Büros in Amsterdam bekannt gegeben.

Pinsent Masons berät die HolidayCheck Group AG bei einer prospektpflichtigen Bezugsrechtskapitalerhöhung in Höhe von rund EUR 48 Millionen

Die internationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons hat die börsennotierte HolidayCheck Group AG erfolgreich bei einer Bezugsrechtskapitalerhöhung beraten. Insgesamt konnten 29.156.814 neue Aktien, das entspricht 50% des bisherigen Grundkapitals, platziert und ein Bruttoemissionserlös in Höhe von rund EUR 48 Millionen erzielt werden. Die Hauptaktionärin der Gesellschaft, die Burda Digital SE, übte ihre sämtlichen Bezugsrechte hierbei aus.

Pinsent Masons ernennt Thomas Peschke zum Leiter des Düsseldorfer Büros

Die internationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons hat Dr. Thomas Peschke zum Leiter ihres Düsseldorfer Büros ernannt.

Personen, die diese Pressemitteilung gelesen haben, haben auch diese gelesen:

Alles anzeigen

Pinsent Masons berät die HolidayCheck Group AG bei einer prospektpflichtigen Bezugsrechtskapitalerhöhung in Höhe von rund EUR 48 Millionen

Die internationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons hat die börsennotierte HolidayCheck Group AG erfolgreich bei einer Bezugsrechtskapitalerhöhung beraten. Insgesamt konnten 29.156.814 neue Aktien, das entspricht 50% des bisherigen Grundkapitals, platziert und ein Bruttoemissionserlös in Höhe von rund EUR 48 Millionen erzielt werden. Die Hauptaktionärin der Gesellschaft, die Burda Digital SE, übte ihre sämtlichen Bezugsrechte hierbei aus.

Pinsent Masons berät Hannover Leasing bei Akquisition des Johannis-Quartiers

Die internationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons beriet die Hannover Leasing GmbH & Co. KG, eine Tochter des Immobilien-Investmentmanagers Corestate Capital, bei dem Kauf des Büroteils des Johannis-Quartiers in Chemnitz.

Pinsent Masons berät die GNA Biosolutions GmbH in Bezug auf neuen Corona-Schnelltest

Die internationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons beriet die GNA Biosolutions GmbH bei rechtlichen Fragestellungen in Bezug auf das kürzlich zugelassene neue PCR-Schnelltestsystem.

For all media enquiries, including arranging an interview with one of our spokespeople, please contact the press office on

+44 (0)20 7418 8199 or 

Location contacts