Dr. Susanne Lenz verstärkt Pinsent Masons Kapitalmarktrechts-Praxis als Partnerin

05 Jul 2019 | 11:04 am | Lesedauer: 1 Min.

Die internationale Anwaltskanzlei Pinsent Masons baut Kapitalmarktrechts-Praxis weiter aus.

Dr. Susanne Lenz, LL.M. (Univ. of Pennsylvania) wird ab dem 1. August 2019 die deutsche Kapitalmarktrechts-Praxis von Pinsent Masons in Frankfurt, dem jüngsten Standort der Kanzlei, verstärken. Mit ihr wechselt Senior Associate Dušan Stojković, J.D. (Harvard University) in das Team. Beide kommen gemeinsam von Hogan Lovells, wo Dr. Susanne Lenz als Counsel und Dušan Stojković als Senior Associate tätig waren.

Dr. Susanne Lenz berät Unternehmen und Investmentbanken sowohl im deutschen als auch im US-amerikanischen Recht. Stationen ihres Berufslebens waren mehrjährige Tätigkeiten bei Simpson Thacher & Bartlett in New York und London sowie bei Allen & Overy in Frankfurt. Dr. Lenz verfügt über langjährige Erfahrung sowohl bei Eigenkapital- als auch Fremdkapitaltransaktionen (Börsengänge, (Bezugsrechts-) Kapitalerhöhungen, Privatplatzierungen, Rule 144A-Transaktionen, Wandelschuldverschreibungen, Aktiendividenden sowie High Yield Bonds). Sie ist seit 2004 als Rechtsanwältin in Deutschland zugelassen und seit 2008 als Attorney at Law im US-Bundesstaat New York. Dušan Stojković, der seit mehr als 15 Jahren im Kapitalmarktrecht berät, kann auf berufliche Stationen in New York, London und Singapur zurückblicken.

Thomas Mayrhofer, Leiter der deutschen Kapitalmarktrechts-Praxis: "Wir freuen uns sehr, dass Susanne Lenz und Dušan Stojković unser Team am neuen Frankfurter Standort verstärken werden. Somit können wir den gezielten Ausbau unserer deutschen Kapitalmarktrechts-Praxis weiter fortsetzen. Insbesondere die Beratung aus einer Hand zum deutschen und US-amerikanischen Recht (z.B. bei Rule 144A-Transaktionen) wird die Kanzlei enorm bereichern und für Mandanten sehr interessant sein."

Zu den Beratungstätigkeiten von Dr. Susanne Lenz und Dušan Stojković gehörten in den letzten Jahren unter anderem die Beratung auf Unternehmensseite bei den Börsengängen von Shop Apotheke, Vapiano, Akasol, Voltabox und va-q-tec die Beratung der Katjes International bei der Begebung von Unternehmensanleihen, der Shop Apotheke bei der Begebung von Wandelschuldverschreibungen sowie bei mehreren Kapitalerhöhungen sowie auf Bankenseite die Beratung bei Kapitalerhöhungen von Tom Tailor und Manz.

Dr. Volker Balda, Head of Frankfurt Office, fügt hinzu: "Mit Susanne Lenz und Dušan Stojković können wir unseren Frankfurter Standort um eine wichtige Praxisgruppe erweitern. Bisher waren wir vor Ort mit den Praxisgruppen Corporate and M&A, Real Estate sowie TMT/IP vertreten. Insbesondere in Hinblick auf unsere Beratung im Financial Services-Sektor, den wir verstärkt ausbauen möchten, ist der Zugang der beiden ein wichtiger Schritt für die Kanzlei."

Insgesamt ist die deutsche Praxis von Pinsent Masons seit ihrer Gründung auf mittlerweile 140 Anwältinnen und Anwälte, davon 41 Partner, kontinuierlich gewachsen. Zuletzt wurde die deutsche Praxis im Immobilienrecht zum 1. Mai 2019 von Katharina von Hermanni verstärkt. Die Kanzlei konzentriert sich in Deutschland auf die Sektoren Technology, Life Sciences und Energy und Real Estate.

Wichtigste Ansprechpartner

Thomas Mayrhofer

Thomas Mayrhofer

Rechtsanwalt, Partner, Head of Corporate and M&A, Germany

Profil anzeigen
Dr. Volker Balda

Dr. Volker Balda

Rechtsanwalt, Partner, Head of Frankfurt Office

Profil anzeigen

Pressemitteilungen

Alles anzeigen

Pinsent Masons vertritt die Deutsche Digitale Bibliothek vor dem Europäischen Gerichtshof

Die internationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons vertritt die Deutsche Digitale Bibliothek gegen die Verwertungsgesellschaft Bild-Kunst vor dem Europäischen Gerichtshof

Pinsent Masons verkündet Eröffnung eines Büros in den Niederlanden

Die internationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons hat die Eröffnung eines Büros in Amsterdam bekannt gegeben.

Pinsent Masons berät die HolidayCheck Group AG bei einer prospektpflichtigen Bezugsrechtskapitalerhöhung in Höhe von rund EUR 48 Millionen

Die internationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons hat die börsennotierte HolidayCheck Group AG erfolgreich bei einer Bezugsrechtskapitalerhöhung beraten. Insgesamt konnten 29.156.814 neue Aktien, das entspricht 50% des bisherigen Grundkapitals, platziert und ein Bruttoemissionserlös in Höhe von rund EUR 48 Millionen erzielt werden. Die Hauptaktionärin der Gesellschaft, die Burda Digital SE, übte ihre sämtlichen Bezugsrechte hierbei aus.

Personen, die diese Pressemitteilung gelesen haben, haben auch diese gelesen:

Alles anzeigen

Pinsent Masons startet Plattform für Nachhaltigkeit

Um ihre Initiative für Nachhaltigkeit und zur Eindämmung des Klimawandels firmenweit zu koordinieren, hat die internationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons hierfür eigens eine Climate Change Mitigation & Sustainability Gruppe geschaffen. Die globale Leitung der Gruppe liegt bei Paul Rice, Partner im Londoner Büro und zuletzt globaler Leiter des Energiesektors der Kanzlei.

Pinsent Masons berät Schütz Family Office beim Erwerb der Freie Internationale Sparkasse S.A.

Die internationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons hat eine Gesellschaft des Schütz Family Office bei der Akquisition der Privatbank Freie Internationale Sparkasse S.A. beraten. Die Luxemburger Tochter der Sparkasse Bremen geht damit zu 100% an das Family Office über.

Dorothee Atwell verstärkt deutsche Real Estate- und Financial Services-Praxis von Pinsent Masons

Die internationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons setzt weiterhin auf Wachstum. Zum August wechselt Dorothee Atwell von Universal-Investment als Partnerin in das Frankfurter Büro der Kanzlei und vernetzt die Sektoren Real Estate und Financial Services noch enger.

Vario Legal, Marienturm Taunusanlage 9-10, 60329 Frankfurt am Main