Pinsent Masons berät das Real Estate Investment Management (REIM) der Hauck Aufhäuser Lampe Privatbank bei erstem Investment des Fonds HAL Digitale Infrastruktur Deutschland I

07 Feb 2024 | 04:47 pm | Lesedauer: 1 Min.

Pinsent Masons hat das Real Estate Investment Management (REIM) der Hauck Aufhäuser Lampe Privatbank AG (HAL) beim ersten Investment ihres neu aufgelegten Fonds HAL Digitale Infrastruktur Deutschland I in ein Colocation Data Center in der Nähe von Hamburg beraten. Verkäuferin ist die hanesatische Cloud-Anbieterin x-ion GmbH.

Es handelt sich hierbei um eines der ersten Investments eines deutschen institutionellen Investors in ein Data Center überhaupt.

Die Transaktion zeichnete sich durch ihre sehr komplexe Struktur als Share Deal mit Forward Funding in einem sehr jungen regulatorischen Umfeld aus – rund um die regulatorischen Vorgaben und Berichtspflichten, die das seit dem 18. November in Kraft getretene Energieeffizienzgesetz für eine Vielzahl von bestehenden und neuen Rechenzentren vorschreibt. Aufgrund der Auswirkungen auf sowohl Bau-, Kauf- und Mietverträge war die enge Verzahnung der Beratungsbereiche Regulatory, Property, Tax und Corporate von Pinsent Masons elementar für die erfolgreiche Begleitung.

Berater Hauck Aufhäuser Lampe Privatbank AG: Pinsent Masons

Federführung: Jörn Fingerhuth (Property, München); Julia Stubert (Property, München), Dr. Marc Salevic und Dr. Benedikt Beierle (beide Digitale Infrastruktur/Regulatory, Düsseldorf), Dr. Heyo Maas (Corporate/M&A, Düsseldorf), Werner Geißelmeier (Tax, München)

Das Inhouse-Team von HAL wurde geleitet von Patrick Brinker (Head of Real Estate Investment Management) mit Unterstützung von Piet Wienke (Senior Asset Manager Digitale Infrastruktur), Florian Schmitz-Muckenhaupt (Teamleiter Asset Management) und Osman Bayro (Teamleiter Fondsmanagement) sowie den jeweiligen Kollegen in den Teams.

Die rechtliche Beratung der x-ion GmbH erfolgte durch Mazars Deutschland.

HAL hatte Ende 2023 mit dem HAL Digitale Infrastruktur Deutschland I den ersten eigenen Fonds für Rechenzentren aufgelegt. Der offene Spezial-AIF richtet sich an institutionelle Investoren und investiert in Rechenzentren an Standorten mit guter Datenanbindung und gesicherter Stromverfügbarkeit in Deutschland, vorranging in der Nähe der größeren Internetknotenpunkte. Der Investitionsfokus des Fonds liegt auf Hyperscaler- und Colocation-Rechenzentren. Das Zielvolumen des Fonds mit einer geplanten Laufzeit von 12 Jahren liegt bei mehreren hundert Millionen Euro mit einem Fremdkapitalanteil von maximal 50 Prozent. Die avisierte durchschnittliche Ausschüttungsrendite liegt bei mindestens 6 bis 8 Prozent p.a.

Wichtigste Ansprechpartner

Jörn Fingerhuth

Jörn Fingerhuth

Rechtsanwalt, Partner, Head of Property, Germany

Profil anzeigen

Pressemitteilungen

Alles anzeigen

Pinsent Masons berät SC Rot-Weiß Oberhausen bei der Begebung einer Fan-Anleihe

Pinsent Masons hat den SC Rot-Weiß Oberhausen e.V. bei der Begebung einer Fan-Anleihe beraten. Bei der Anleihe („Kleeblatt-Anleihe“) handelt es sich um nachrangige Inhaberschuldverschreibungen, die in Form von elektronischen Wertpapieren als Kryptowertpapiere nach dem Gesetz über elektronische Wertpapiere begeben werden. Mit der Kleeblatt-Anleihe hat Pinsent Masons den ersten deutschen Fußballverein bei der Begebung einer blockchainbasierten Anleihe beraten und konnte damit nicht nur seine Expertise im Sportsektor, sondern auch im Bereich der digitalen Wertpapiere unter Beweis stellen.

Pinsent Masons gewinnt Corporate/M&A-Spezialisten Dieter Haag Molkenteller

Die multinationale Anwaltskanzlei Pinsent Masons hat den erfahrenen Corporate-Anwalt und Transaktionsspezialisten Dr. Dieter Haag Molkenteller gewinnen können. Seit 1. März 2024 verstärkt er als Of Counsel die Corporate/M&A-Praxis am Standort Düsseldorf.

Pinsent Masons berät bei Investition in den Klub Football GKS Tychy

Die multinationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons hat die Tychy Investment Company Ltd., eine Investitionsgesellschaft der US-amerikanischen The Seelig Group mit Sitz in New York City, bei der Beteiligung am polnischen Fußballclub Klub Pilkarski GKS Tychy S.A. (Tychy) beraten.

Personen, die diese Pressemitteilung gelesen haben, haben auch diese gelesen:

Alles anzeigen

Pinsent Masons gewinnt Corporate/M&A-Spezialisten Dieter Haag Molkenteller

Die multinationale Anwaltskanzlei Pinsent Masons hat den erfahrenen Corporate-Anwalt und Transaktionsspezialisten Dr. Dieter Haag Molkenteller gewinnen können. Seit 1. März 2024 verstärkt er als Of Counsel die Corporate/M&A-Praxis am Standort Düsseldorf.

Pinsent Masons berät bei Investition in den Klub Football GKS Tychy

Die multinationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons hat die Tychy Investment Company Ltd., eine Investitionsgesellschaft der US-amerikanischen The Seelig Group mit Sitz in New York City, bei der Beteiligung am polnischen Fußballclub Klub Pilkarski GKS Tychy S.A. (Tychy) beraten.

Pinsent Masons berät Aufsichtsrat der Telefónica Deutschland Holding im Zusammenhang mit dem öffentlichen Erwerbsangebot der Telefónica

Die multinationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons hat den Aufsichtsrat der Telefónica Deutschland Holding AG im Zusammenhang mit dem öffentlichen Erwerbsangebot ihrer spanischen Mehrheitsaktionärin Telefónica, S.A. beraten.

For all media enquiries, including arranging an interview with one of our spokespeople, please contact the press office on

+44 (0)20 7418 8199 or 

Location contacts

We are working towards submitting your application. Thank you for your patience. An unknown error occurred, please input and try again.