Pinsent Masons berät zum ersten Wind-Security Token Offering in Deutschland

06 May 2021 | 09:01 am | Lesedauer: 1 Min.

Die multinationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons hat die Wi IPP GmbH & Co. KG erfolgreich bei einer prospektfreien Emission von tokenbasierten Schuldverschreibungen beraten. Bereits nach 3 Stunden konnte die Emission in Höhe von EUR 999.950,00 voll platziert werden.

Der Emissionserlös aus den tokenbasierten Schuldverschreibungen soll der Finanzierung, insbesondere der Bauvorbereitung, dem Bau und der ersten Betriebsphase einer Windenergieanlage mit einer Leistung von 3,3 Megawatt in Olsbrücken („Windprojekt Olsbrücken") und damit einem Nachhaltigkeitsprojekt dienen. Tokenbasierte Schuldverschreibungen werden immer beliebter. Bei dieser Emission wird eine der Anzahl der ausgegebenen Schuldverschreibungen entsprechende Anzahl an Token generiert, die wiederum auf der Ethereum- oder auf der Stellar Lumen-Blockchain ausgeführt werden.

Vertrieben wurden die tokenbasierten Schuldverschreibungen von der wiwin GmbH & Co. KG, einer Plattform für nachhaltiges Investieren, die die Anleihe in gerade einmal 3 Stunden vollständig platzierte.

Markus Joachimsthaler, der die Anleiheemission federführend begleitete: „Wir freuen uns sehr, dass die Wi IPP GmbH & Co. KG auf unsere Expertise gesetzt hat und die Anleihe in so kurzer Zeit voll platziert werden konnte. Eine Herausforderung der Transaktion lag in den tokenbasierten Schuldverschreibungen, die derzeit, da das Gesetz über elektronische Wertpapiere noch nicht verabschiedet wurde, als Wertpapiere sui generis eingestuft werden. Das Gesetz über elektronische Wertpapiere erwarten wir noch dieses Jahr, weshalb wir künftig vermehrt Transaktionen mit tokenbasierten Schuldverschreibungen erwarten. Hierfür sind wir bei Pinsent Masons bestens aufgestellt."

Dr. Susanne Lenz ergänzt: „Die Transaktion passt perfekt zur Strategie von Pinsent Masons. Nachhaltigkeit und Innovation sind zwei Grundpfeiler der Werte, für die Pinsent Masons einsteht. Produkte wie die tokenbasierten Schuldverschreibungen werden im Kapitalmarkt immer beliebter. Mit der Beratung dieser Transaktion konnten wir einmal mehr beweisen, dass Pinsent Masons sich der zukunftsweisenden Rechtsberatung verschrieben hat."

Das Kapitalmarktteam von Pinsent Masons übernahm auf Seiten der Wi IPP GmbH & Co. KG die rechtliche Beratung der Anleiheemission. Das Team erstellte hierbei insbesondere die Anleihebedingungen sowie das notwendige Wertpapier-Informationsblatt und begleitete das Gestattungsverfahren mit der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin).

Das Team von Pinsent Masons wurde von Dr. Susanne Lenz und Markus Joachimsthaler geleitet und unterstützt von Dr. Thomas Peschke und Dr. Carl Renner

Wichtigste Ansprechpartner

Pressemitteilungen

Alles anzeigen

Pinsent Masons berät UMS Consulting beim Erwerb durch Expleo

Die multinationale Anwaltskanzlei Pinsent Masons hat die Gesellschafter der UMS Consulting GmbH & Co. KG bei dem Verkauf ihrer Gesellschaftsanteile an Expleo Group S.A.S. beraten.

Pinsent Masons im Jubiläumsjahr weiter auf Wachstumskurs

Die multinationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons verbucht auch im abgelaufenen Geschäftsjahr (1. Mai 2021 - 30. April 2022) ein deutliches Umsatzplus. Mit einem Umsatz von 531,1 Millionen GBP (entspricht 594,8 Millionen EUR) kann sie das Ergebnis des Vorjahres um rund 6 Prozent übertreffen. Der Gewinn pro Equity Partner (PEP) hat sich sogar um 16 Prozent auf 739.000 GBP (828.000 EUR) erhöht.

Pinsent Masons eröffnet neues Büro in Luxemburg

Die multinationale Anwaltskanzlei Pinsent Masons expandiert nach Luxemburg. Mit ehemaligen Partnern der 1923 gegründeten lokalen Kanzlei Wildgen und deren Teams eröffnet Pinsent Masons am 1. Juli ihr siebtes Büro in Kontinentaleuropa.

Personen, die diese Pressemitteilung gelesen haben, haben auch diese gelesen:

Alles anzeigen

Pinsent Masons berät SHS Viveon AG bei einer Kapitalerhöhung

Die multinationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons hat die SHS VIVEON AG bei einer Kapitalerhöhung beraten.

Pinsent Masons berät Rencore bei Series A-Finanzierungsrunde

Die multinationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons hat die Rencore GmbH, ein Softwareunternehmen im B2B-Bereich, das Unternehmen Lösungen für die Kontrolle über Microsoft Office 365, Share Point, Teams, Azure und die Power Platform anbietet, bei einer Series A-Finanzierungsrunde beraten.

Pinsent Masons berät Canon beim Verkauf von cognitas Gesellschaft für Technik-Dokumentation mbH

Die multinationale Kanzlei Pinsent Masons hat Canon Deutschland GmbH beim Verkauf der cognitas Gesellschaft für Technik-Dokumentation mbH an das finnische Unternehmen Etteplan Oyj, globaler Dienstleister für Engineering, Technische Dokumentation sowie Software und Embedded Solutions, beraten.

For all media enquiries, including arranging an interview with one of our spokespeople, please contact the press office on

+44 (0)20 7418 8199 or 

Location contacts