Pinsent Masons berät bei der Finanzierung des einzigen deutschen Herstellers für medizinisches Cannabis

11 Oct 2019 | 10:32 am |

Pinsent Masons beriet die Investoren WBB und btov Partners bei ihrem Investment in die Demecan Holding in Höhe von über 7 Millionen Euro.

Demecan Holding, ein Start-up mit Sitz in Berlin, ist das einzige deutsche Unternehmen, das Cannabis zu medizinischen Zwecken legal anbauen darf. Das Bundesamt für Arzneimittel und Medizinprodukte hat im Frühjahr 2019 hierzu die Erlaubnis erteilt. Medizinischer Cannabis kann in Deutschland seit 2017 schwerkranken Menschen auf Rezept verordnet werden. Demecan nutzt die Finanzierung zur Errichtung einer streng reglementierten Cannabis-Farm in der Nähe von Dresden. Ende 2020 soll dort erstmals geerntet werden. Neben dem Anbau plant Demecan zudem die Weiterverarbeitung, Lagerung, Verpackung,  den Verkauf und die Lieferung von Cannabis für medizinische Zwecke. Die deutsche Cannabisagentur hat bereits zugesagt, jährlich 600 bis 900 Kilo abzunehmen.

Pinsent Masons hat die beiden Investoren WB-Beteiligungs-GmbH & Co. KG und btov Partners bei der Serie A-Finanzierung in Höhe von EUR 7 Millionen in Demecan Holding beraten. WBB ist ein Single Family Office und btov Partners ist ein Europäischer Venture Capital-Investor mit einem Fokus auf Investments in digitale und industrielle Technologieunternehmen. btov verwaltet eigene Fonds, Partner-Fonds und bietet Privat-Investoren Zugang zu Direktinvestitionen.

Das Beraterteam von Pinsent Masons bestand aus Tobias Rodehau, Olivia Irrgang und Johanna Storz (alle M&A/VC, München), Daniel Widmann (Commercial/IP, München) sowie Anke Empting und David Shaverdov (beide Regulatory, Düsseldorf).

Pressemitteilungen

Alles anzeigen

Pinsent Masons verkündet Eröffnung eines Büros in den Niederlanden

Die internationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons hat die Eröffnung eines Büros in Amsterdam bekannt gegeben.

Pinsent Masons berät die HolidayCheck Group AG bei einer prospektpflichtigen Bezugsrechtskapitalerhöhung in Höhe von rund EUR 48 Millionen

Die internationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons hat die börsennotierte HolidayCheck Group AG erfolgreich bei einer Bezugsrechtskapitalerhöhung beraten. Insgesamt konnten 29.156.814 neue Aktien, das entspricht 50% des bisherigen Grundkapitals, platziert und ein Bruttoemissionserlös in Höhe von rund EUR 48 Millionen erzielt werden. Die Hauptaktionärin der Gesellschaft, die Burda Digital SE, übte ihre sämtlichen Bezugsrechte hierbei aus.

Pinsent Masons berät ADVENIS Germany bei Ankauf eines Pharma-Headquarters

Die internationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons beriet ADVENIS Germany beim Ankauf eines Pharma-Headquarters im Großraum Frankfurt für den offenen SCPI-Immobilienfonds Eurovalys.

Personen, die diese Pressemitteilung gelesen haben, haben auch diese gelesen:

Alles anzeigen

Pinsent Masons berät die GNA Biosolutions GmbH in Bezug auf neuen Corona-Schnelltest

Die internationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons beriet die GNA Biosolutions GmbH bei rechtlichen Fragestellungen in Bezug auf das kürzlich zugelassene neue PCR-Schnelltestsystem.

Pinsent Masons berät die fox e-mobility AG bei erfolgreichem Reverse-IPO

Die internationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons beriet Fox Automotive Switzerland AG bei einem erfolgreichem Reverse-IPO. Das Unternehmen firmiert zukünftig unter fox e-mobility AG und ist im Freiverkehr der Börse Düsseldorf notiert.

Pinsent Masons berät Unbound bei Series B-Finanzierung in Fitness-Start-up VAHA

Pinsent Masons berät Unbound beim Investment in einen Berliner Hersteller smarter Spiegel für Home-Workouts.

For all media enquiries, including arranging an interview with one of our spokespeople, please contact the press office on

+44 (0)20 7418 8199 or 

Location contacts