Pinsent Masons beste Anwaltskanzlei im Diversity Leaders 2021-Bericht der Financial Times

03 Dec 2020 | 11:28 am |

Die multinationale Anwaltskanzlei Pinsent Masons gehört laut Financial Times in Europa zu den 20 führenden Unternehmen für Diversität. Die Kanzlei rangiert auf Platz 11 und ist damit die höchstplatzierte Anwaltskanzlei überhaupt in dieser weitreichenden Erhebung im Auftrag der Financial Times.

Die vom Forschungsunternehmen Statista im Auftrag der Financial Times durchgeführte Befragung von mehr als 100.000 Mitarbeitern*innen aus 15.000 Unternehmen bewertet wie Unternehmen mit dem Thema Inklusion umgehen und welche Maßnahmen sie zur Förderung von Diversität umsetzen. In der Rangliste erscheinen in diesem Jahr 850 europäische Arbeitgeber und die auf sie entfallenden Ergebnisse in Bezug auf die Einbindung von Mitarbeitern*innen mit unterschiedlicher Herkunft, Geschlecht, Alter, Behinderung, ethnischer und religiöser Zugehörigkeit und sexueller Orientierung.

Rainer Kreifels, Head of Germany von Pinsent Masons: "Unsere Platzierung im Studienbericht freut uns sehr. Pinsent Masons betreibt schon lange verschiedene interne Netzwerke, in denen Mitarbeiter*innen sich bei Themen wie LGBT, Familie und Beruf, Well-Being oder Female Future engagieren können. In diesem Jahr hat Pinsent Masons eine Reihe weiterer Initiativen vorangetrieben, darunter die Gründung des Neurodiversity Networks, das ein Forum für Diskussionen und Unterstützung für neurodiverse Kollegen*innen bietet. In jedem dieser Netzwerke werden z.B. interne Veranstaltungen angeboten, an denen alle Mitarbeiter*innen teilnehmen können. Grundsätzlich ist es jedem/r Mitarbeiter*in freigestellt in welchem Umfang er/sie sich engagieren möchte, aber wir haben die Erfahrung gemacht, dass die Angebote sehr gut ankommen."

Wichtigste Ansprechpartner

Pressemitteilungen

Alles anzeigen

Musterverfahren zum Framing: BGH verweist Verfahren zurück an Kammergericht

Pinsent Masons vertritt die Deutsche Digitale Bibliothek gegen die Verwertungsgesellschaft Bild-Kunst vor dem Bundesgerichtshof. Dieser hat das Musterfahren – nachdem bereits der EuGH zu Beginn des Jahres die europarechtlichen Fragen geklärt hatte – heute zur weiteren Sachverhaltsaufklärung zurück an das Berufungsgericht verwiesen.

Pinsent Masons ernennt Marcus Hierl zum neuen Partner in der Steuerrechtspraxis

Die internationale Anwaltskanzlei Pinsent Masons reagiert auf die steigende Nachfrage nach komplexer Steuerberatung und erweitert ihre deutsche Steuerrechtspraxis durch die Ernennung von Marcus Hierl als Partner.

Pinsent Masons berät bei Verkauf von MedicPark mit weltweit modernsten Operationstrakten

Die multinationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons berät erneut bei einer Healthcare-Transaktion und weitet damit ihren Beratungsschwerpunkt im Bereich Healthcare weiter aus.

For all media enquiries, including arranging an interview with one of our spokespeople, please contact the press office on

+44 (0)20 7418 8199 or 

Location contacts