Pinsent Masons berät Schütz Family Office beim Erwerb der Freie Internationale Sparkasse S.A.

07 Sep 2020 | 03:11 pm |

Die internationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons hat eine Gesellschaft des Schütz Family Office bei der Akquisition der Privatbank Freie Internationale Sparkasse S.A. beraten. Die Luxemburger Tochter der Sparkasse Bremen geht damit zu 100% an das Family Office über.

Eine Gesellschaft des Schütz Family Office ("SFO") hat die in Luxemburg ansässige Privatbank Freie Internationale Sparkasse S.A. ("FIS") von der Sparkasse Bremen AG vollständig übernommen. Pinsent Masons beriet unter der Federführung von Dr. Markus J. Friedl die SFO bei rechtlichen Fragestellungen des Kaufvertrags nach deutschem Recht.

Das Schütz Family Office ist das Family Office von Alexander Schütz. Herr Schütz ist Gründer und CEO der in Wien ansässigen C-QUADRAT Investment Group (CQ), Serial Entrepreneur und Mitglied des Aufsichtsrats der Deutsche Bank AG. CQ ist der größte unabhängige Vermögensverwalter in Österreich mit einem verwalteten Vermögen von über acht Milliarden Euro.

FIS wurde ursprünglich von der Sparkasse Bremen AG als luxemburgische Niederlassung gegründet. Seit 2001 ist die FIS als eigenständiges Kreditinstitut mit Vollbanklizenz tätig und betreut vorwiegend vermögende Privatkunden sowie Kunden im institutionellen Bereich. Zum 31. Dezember 2019 wies die FIS eine Bilanzsumme in Höhe von etwa EUR 40 Millionen aus und verwaltet in Summe rund EUR 600 Millionen an Assets. Der Verkäufer, die Sparkasse Bremen, ist eine freie Sparkasse mit einer Bilanzsumme von über EUR 12 Milliarden und mehr als 1.200 Mitarbeitern.

Wichtigste Ansprechpartner

Pressemitteilungen

Alles anzeigen

Pinsent Masons berät SHS Viveon AG bei einer Kapitalerhöhung

Die multinationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons hat die SHS VIVEON AG bei einer Kapitalerhöhung beraten.

Pinsent Masons berät Coreo AG bei der Kapitalerhöhung aus genehmigten Kapital

Die multinationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons hat die Coreo AG bei einer Kapitalerhöhung beraten.

Oktoberfest – Landeshauptstadt München obsiegt mit Pinsent Masons auch in der Berufungsinstanz

Die multinationale Kanzlei Pinsent Masons vertritt die Landeshauptstadt München in marken- und wettbewerbsrechtlichen Belangen, so auch in dem Rechtsstreit um das in Dubai geplante Event „Oktoberfest goes Dubai“. In der gestrigen Berufungsverhandlung vor dem OLG München gaben die Organisatoren des Events nunmehr eine umfassende strafbewehrte Unterlassungserklärung ab.

Personen, die diese Pressemitteilung gelesen haben, haben auch diese gelesen:

Alles anzeigen

Pinsent Masons berät Rencore bei Series A-Finanzierungsrunde

Die multinationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons hat die Rencore GmbH, ein Softwareunternehmen im B2B-Bereich, das Unternehmen Lösungen für die Kontrolle über Microsoft Office 365, Share Point, Teams, Azure und die Power Platform anbietet, bei einer Series A-Finanzierungsrunde beraten.

Pinsent Masons begleitet US-Private-Equity Konsortium beim Einstieg in die 1. FC Kaiserslautern GmbH & Co. KGaA

Die internationale Kanzlei Pinsent Masons hat ein US-amerikanisches Private-Equity Konsortium um die Pacific Media Group Limited bei der Beteiligung an der 1. FC Kaiserslautern GmbH & Co. KGaA (1. FC Kaiserslautern) beraten.

Pinsent Masons ernennt 23 neue Partnerinnen und Partner

Die multinationale Anwaltskanzlei Pinsent Masons ernennt mit Wirkung zum 1. Mai 2022 insgesamt 23 neue Partnerinnen und Partner sowie 19 neue Legal Director.

For all media enquiries, including arranging an interview with one of our spokespeople, please contact the press office on

+44 (0)20 7418 8199 or 

Location contacts