Pinsent Masons berät Schütz Family Office beim Erwerb der Freie Internationale Sparkasse S.A.

07 Sep 2020 | 03:11 pm |

Die internationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons hat eine Gesellschaft des Schütz Family Office bei der Akquisition der Privatbank Freie Internationale Sparkasse S.A. beraten. Die Luxemburger Tochter der Sparkasse Bremen geht damit zu 100% an das Family Office über.

Eine Gesellschaft des Schütz Family Office ("SFO") hat die in Luxemburg ansässige Privatbank Freie Internationale Sparkasse S.A. ("FIS") von der Sparkasse Bremen AG vollständig übernommen. Pinsent Masons beriet unter der Federführung von Dr. Markus J. Friedl die SFO bei rechtlichen Fragestellungen des Kaufvertrags nach deutschem Recht.

Das Schütz Family Office ist das Family Office von Alexander Schütz. Herr Schütz ist Gründer und CEO der in Wien ansässigen C-QUADRAT Investment Group (CQ), Serial Entrepreneur und Mitglied des Aufsichtsrats der Deutsche Bank AG. CQ ist der größte unabhängige Vermögensverwalter in Österreich mit einem verwalteten Vermögen von über acht Milliarden Euro.

FIS wurde ursprünglich von der Sparkasse Bremen AG als luxemburgische Niederlassung gegründet. Seit 2001 ist die FIS als eigenständiges Kreditinstitut mit Vollbanklizenz tätig und betreut vorwiegend vermögende Privatkunden sowie Kunden im institutionellen Bereich. Zum 31. Dezember 2019 wies die FIS eine Bilanzsumme in Höhe von etwa EUR 40 Millionen aus und verwaltet in Summe rund EUR 600 Millionen an Assets. Der Verkäufer, die Sparkasse Bremen, ist eine freie Sparkasse mit einer Bilanzsumme von über EUR 12 Milliarden und mehr als 1.200 Mitarbeitern.

Wichtigste Ansprechpartner

Pressemitteilungen

Alles anzeigen

Pinsent Masons berät Hyland beim Kauf von Another Monday

Die internationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons berät die Hyland Software, Inc. beim Erwerb des RPA-Software-Anbieters Another Monday Service GmbH.

Pinsent Masons berät RDI REIT beim Verkauf des Berliner Schloss-Straßen-Centers

Pinsent Masons berät RDI REIT P.L.C. beim Verkauf des Berliner Schloss-Straßen-Centers für EUR 65,5 Millionen an den britischen Private-Equity Fondsmanager Benson Elliot.

Pinsent Masons gibt Geschäftsergebnis 2019/2020 bekannt

Die multinationale Wirtschaftsanwaltskanzlei Pinsent Masons veröffentlicht ihr Ergebnis für das Geschäftsjahr 2019/2020. Die Kanzlei erzielte weltweit einen Gesamtumsatz in Höhe von GBP 495,9 Millionen (EUR 567,5 Millionen).

Personen, die diese Pressemitteilung gelesen haben, haben auch diese gelesen:

Alles anzeigen

Pinsent Masons berät Hyland beim Kauf von Another Monday

Die internationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons berät die Hyland Software, Inc. beim Erwerb des RPA-Software-Anbieters Another Monday Service GmbH.

Pinsent Masons berät bei Scale-Listing der Media and Games Invest

Die internationale Anwaltskanzlei Pinsent Masons hat Hauck & Aufhäuser beim Scale-Listing der Media and Games Invest an der Frankfurter Wertpapierbörse beraten.

Pinsent Masons berät Straumann bei der Investition in DrSmile

Die internationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons berät die Straumann Gruppe beim Erwerb einer signifikanten Mehrheitsbeteiligung an DrSmile. Der Schweizer Dentalspezialist verpflichtet sich zu weiteren Investitionen und sichert sich die Option auf vollständige Übernahme.

For all media enquiries, including arranging an interview with one of our spokespeople, please contact the press office on

+44 (0)20 7418 8199 or 

Location contacts