Pinsent Masons berät Schütz Family Office beim Erwerb der Freie Internationale Sparkasse S.A.

07 Sep 2020 | 03:11 pm |

Die internationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons hat eine Gesellschaft des Schütz Family Office bei der Akquisition der Privatbank Freie Internationale Sparkasse S.A. beraten. Die Luxemburger Tochter der Sparkasse Bremen geht damit zu 100% an das Family Office über.

Eine Gesellschaft des Schütz Family Office ("SFO") hat die in Luxemburg ansässige Privatbank Freie Internationale Sparkasse S.A. ("FIS") von der Sparkasse Bremen AG vollständig übernommen. Pinsent Masons beriet unter der Federführung von Dr. Markus J. Friedl die SFO bei rechtlichen Fragestellungen des Kaufvertrags nach deutschem Recht.

Das Schütz Family Office ist das Family Office von Alexander Schütz. Herr Schütz ist Gründer und CEO der in Wien ansässigen C-QUADRAT Investment Group (CQ), Serial Entrepreneur und Mitglied des Aufsichtsrats der Deutsche Bank AG. CQ ist der größte unabhängige Vermögensverwalter in Österreich mit einem verwalteten Vermögen von über acht Milliarden Euro.

FIS wurde ursprünglich von der Sparkasse Bremen AG als luxemburgische Niederlassung gegründet. Seit 2001 ist die FIS als eigenständiges Kreditinstitut mit Vollbanklizenz tätig und betreut vorwiegend vermögende Privatkunden sowie Kunden im institutionellen Bereich. Zum 31. Dezember 2019 wies die FIS eine Bilanzsumme in Höhe von etwa EUR 40 Millionen aus und verwaltet in Summe rund EUR 600 Millionen an Assets. Der Verkäufer, die Sparkasse Bremen, ist eine freie Sparkasse mit einer Bilanzsumme von über EUR 12 Milliarden und mehr als 1.200 Mitarbeitern.

Wichtigste Ansprechpartner

Pressemitteilungen

Alles anzeigen

Pinsent Masons vertritt die Deutsche Digitale Bibliothek vor dem Europäischen Gerichtshof

Die internationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons vertritt die Deutsche Digitale Bibliothek gegen die Verwertungsgesellschaft Bild-Kunst vor dem Europäischen Gerichtshof

Pinsent Masons verkündet Eröffnung eines Büros in den Niederlanden

Die internationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons hat die Eröffnung eines Büros in Amsterdam bekannt gegeben.

Pinsent Masons berät die HolidayCheck Group AG bei einer prospektpflichtigen Bezugsrechtskapitalerhöhung in Höhe von rund EUR 48 Millionen

Die internationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons hat die börsennotierte HolidayCheck Group AG erfolgreich bei einer Bezugsrechtskapitalerhöhung beraten. Insgesamt konnten 29.156.814 neue Aktien, das entspricht 50% des bisherigen Grundkapitals, platziert und ein Bruttoemissionserlös in Höhe von rund EUR 48 Millionen erzielt werden. Die Hauptaktionärin der Gesellschaft, die Burda Digital SE, übte ihre sämtlichen Bezugsrechte hierbei aus.

Personen, die diese Pressemitteilung gelesen haben, haben auch diese gelesen:

Alles anzeigen

Pinsent Masons berät die HolidayCheck Group AG bei einer prospektpflichtigen Bezugsrechtskapitalerhöhung in Höhe von rund EUR 48 Millionen

Die internationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons hat die börsennotierte HolidayCheck Group AG erfolgreich bei einer Bezugsrechtskapitalerhöhung beraten. Insgesamt konnten 29.156.814 neue Aktien, das entspricht 50% des bisherigen Grundkapitals, platziert und ein Bruttoemissionserlös in Höhe von rund EUR 48 Millionen erzielt werden. Die Hauptaktionärin der Gesellschaft, die Burda Digital SE, übte ihre sämtlichen Bezugsrechte hierbei aus.

Pinsent Masons berät ADVENIS Germany bei Ankauf eines Pharma-Headquarters

Die internationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons beriet ADVENIS Germany beim Ankauf eines Pharma-Headquarters im Großraum Frankfurt für den offenen SCPI-Immobilienfonds Eurovalys.

Pinsent Masons berät die GNA Biosolutions GmbH in Bezug auf neuen Corona-Schnelltest

Die internationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons beriet die GNA Biosolutions GmbH bei rechtlichen Fragestellungen in Bezug auf das kürzlich zugelassene neue PCR-Schnelltestsystem.

Vario Legal, Marienturm Taunusanlage 9-10, 60329 Frankfurt am Main