Pinsent Masons berät Telefónica Deutschland bei Glasfaser-Joint-Venture der Allianz und Telefónica Gruppe

05 Nov 2020 | 11:11 am |

Die internationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons berät die Telefónica Germany GmbH & Co. OHG im Zuge der Gründung eines Joint Ventures seitens der Telefónica Gruppe und der Allianz. Das Joint Venture soll Glasfasernetze vor allem im ländlichen und Vorstadt-Raum aufbauen.

Die Telefónica-Gruppe und die Allianz wollen den Glasfaserausbau in Deutschland vorantreiben. Für diesen Zweck gründeten die beiden Unternehmen ein gemeinsames Joint Venture, welches vor allem in ländlichen und Vorstadt-Regionen Glasfasernetze aufbauen und den Zugang dazu für Telekommunikationsdienstleister bereitstellen wird. Dadurch können Telefónica Deutschland und andere Telekommunikationsdienstleister künftig mehr leistungsstarke Glasfaseranschlüsse für Endkunden (Fibre-to-the-Home) anbieten. Geplant ist es, in den kommenden sechs Jahren 2,2 Mio. Haushalte in bisher unterversorgten Gebieten mit Glasfaser zu versorgen und dafür bis zu EUR 5 Mrd. in den Ausbau zu investieren.

Telefónica Deutschland wird dem Joint Venture unter anderem Transportleistungen über das bestehende Transportnetzwerk zur Verfügung stellen. Dies ermöglicht es dem Joint Venture, die FTTH-Vorleistungsprodukte an Telekommunikationsdienstleister auch über zentrale Zusammenschaltungspunkte in Deutschland bereitzustellen, damit die Telekommunikationsdienstleister die darauf aufsetzenden FTTH-Angebote für Endkunden flexibler vermarkten können.

Dr. Marc Salevic, Partner der deutschen TMT-Praxis von Pinsent Masons: "Wir freuen uns sehr, Telefónica bei diesem spannenden und wichtigen Projekt zu begleiten. Unsere zentrale Herausforderung war dabei die vertragliche Ausgestaltung der dafür erforderlichen Transportleistungen."

Telefónica Germany GmbH & Co. OHG ist eine langjährige Mandantin der deutschen Praxis von Pinsent Masons. Zuletzt begleitete die Kanzlei das Unternehmen bei zahlreichen Technologieprojekten und –transaktionen.

Das Beraterteam von Pinsent Masons umfasst Dr. Marc Salevic, Rebecca Trampe-Berger und Dr. Florian von Baum.

Wichtigste Ansprechpartner

Dr. Florian von Baum

Dr. Florian von Baum

Rechtsanwalt, Partner, Sector Head Technology, Science & Industry

Profil anzeigen

Pressemitteilungen

Alles anzeigen

Pinsent Masons berät UMS Consulting beim Erwerb durch Expleo

Die multinationale Anwaltskanzlei Pinsent Masons hat die Gesellschafter der UMS Consulting GmbH & Co. KG bei dem Verkauf ihrer Gesellschaftsanteile an Expleo Group S.A.S. beraten.

Pinsent Masons im Jubiläumsjahr weiter auf Wachstumskurs

Die multinationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons verbucht auch im abgelaufenen Geschäftsjahr (1. Mai 2021 - 30. April 2022) ein deutliches Umsatzplus. Mit einem Umsatz von 531,1 Millionen GBP (entspricht 594,8 Millionen EUR) kann sie das Ergebnis des Vorjahres um rund 6 Prozent übertreffen. Der Gewinn pro Equity Partner (PEP) hat sich sogar um 16 Prozent auf 739.000 GBP (828.000 EUR) erhöht.

Pinsent Masons eröffnet neues Büro in Luxemburg

Die multinationale Anwaltskanzlei Pinsent Masons expandiert nach Luxemburg. Mit ehemaligen Partnern der 1923 gegründeten lokalen Kanzlei Wildgen und deren Teams eröffnet Pinsent Masons am 1. Juli ihr siebtes Büro in Kontinentaleuropa.

Personen, die diese Pressemitteilung gelesen haben, haben auch diese gelesen:

Alles anzeigen

Pinsent Masons berät UMS Consulting beim Erwerb durch Expleo

Die multinationale Anwaltskanzlei Pinsent Masons hat die Gesellschafter der UMS Consulting GmbH & Co. KG bei dem Verkauf ihrer Gesellschaftsanteile an Expleo Group S.A.S. beraten.

Pinsent Masons berät Gesellschafter der Enit Energy IT Systems GmbH bei Verkauf ihrer Anteile an proALPHA

Die multinationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons hat die Gesellschafter der Enit Energy IT Systems GmbH, einem Spin-Off des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme, beim Verkauf sämtlicher ihrer Anteile an eine Konzerngesellschaft von proALPHA beraten.

Pinsent Masons berät bei Finanzierungsrunde des Autoabo-Start-ups FINN

Die multinationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons hat die französische Investmentgesellschaft Korelya Capital bei der EUR 100+ Millionen Finanzierung des Autoabo-Start-ups FINN beraten.

For all media enquiries, including arranging an interview with one of our spokespeople, please contact the press office on

+44 (0)20 7418 8199 or 

Location contacts