Pinsent Masons berät SC Rot-Weiß Oberhausen bei der Begebung einer Fan-Anleihe

27 Mar 2024 | 02:34 pm | Lesedauer: 1 Min.

Pinsent Masons hat den SC Rot-Weiß Oberhausen e.V. bei der Begebung einer Fan-Anleihe beraten. Bei der Anleihe („Kleeblatt-Anleihe“) handelt es sich um nachrangige Inhaberschuldverschreibungen, die in Form von elektronischen Wertpapieren als Kryptowertpapiere nach dem Gesetz über elektronische Wertpapiere begeben werden. Mit der Kleeblatt-Anleihe hat Pinsent Masons den ersten deutschen Fußballverein bei der Begebung einer blockchainbasierten Anleihe beraten und konnte damit nicht nur seine Expertise im Sportsektor, sondern auch im Bereich der digitalen Wertpapiere unter Beweis stellen.

Das Emissionsvolumen beträgt bis zu EUR 2 Millionen bei einer Laufzeit bis 2031. Aus diesem Grund wurde die Anleihe ohne Prospekt und somit ohne Freigabe durch die BaFin begeben, was die Kosten der Emission erheblich senkte. Die Emission von Anleihen mit einem Emissionsvolumen bis zu EUR 8 Millionen stellt daher eine interessante Finanzierungsvariante für Fußballvereine dar und wird im europäischen Ausland schon verbreitet genutzt.

Mit der Kleeblatt-Anleihe werden jährlich 4% Zinsen gutgeschrieben. Darüber hinaus sind – abhängig vom sportlichen Erfolg – weitere Bonuszahlungen möglich: jährlich zusätzlich 4% bei einem Aufstieg und der Erteilung der Lizenz in die 3. Liga und 2% jährlich je Klassenerhalt in der 3. Liga sowie weitere 3% jährlich bei einem Gewinn des Verbandspokals (Niederrheinpokal).

Der SC Rot-Weiß Oberhausen e.V. (RWO) ist ein Traditionsverein mit einer knapp 120-jährigen Geschichte. Aktuell spielt RWO in der Regionalliga West. Der Verein spielte vier Jahre in der 1. Bundesliga und über 20 Jahre in der 2. Bundesliga und strebt kurz- bis mittelfristig die Rückkehr in den bezahlten Profifußball (3. Liga) an.

Pinsent Masons hat eine lange Sportrechtstradition und begleitete aus Deutschland heraus beispielsweise ein US-amerikanisches Private-Equity Konsortium um die Pacific Media Group Limited bei der Beteiligung an der 1. FC Kaiserslautern GmbH & Co. KGaA (1. FC Kaiserslautern) sowie den Börsengang der Spielvereinigung Unterhaching. Auf internationaler Ebene zählt die Kanzlei ebenfalls zahlreiche Clubs aus der Premier League sowie der ersten schottischen Liga zu ihren Mandanten.

Wichtigste Ansprechpartner

Dr. Markus J. Friedl, LL.M.

Dr. Markus J. Friedl, LL.M.

Rechtsanwalt, Partner, Head of Office, Frankfurt

Profil anzeigen

Pressemitteilungen

Alles anzeigen

Pinsent Masons gewinnt Corporate/M&A-Spezialisten Dieter Haag Molkenteller

Die multinationale Anwaltskanzlei Pinsent Masons hat den erfahrenen Corporate-Anwalt und Transaktionsspezialisten Dr. Dieter Haag Molkenteller gewinnen können. Seit 1. März 2024 verstärkt er als Of Counsel die Corporate/M&A-Praxis am Standort Düsseldorf.

Pinsent Masons berät bei Investition in den Klub Football GKS Tychy

Die multinationale Wirtschaftskanzlei Pinsent Masons hat die Tychy Investment Company Ltd., eine Investitionsgesellschaft der US-amerikanischen The Seelig Group mit Sitz in New York City, bei der Beteiligung am polnischen Fußballclub Klub Pilkarski GKS Tychy S.A. (Tychy) beraten.

Pinsent Masons berät das Real Estate Investment Management (REIM) der Hauck Aufhäuser Lampe Privatbank bei erstem Investment des Fonds HAL Digitale Infrastruktur Deutschland I

Pinsent Masons hat das Real Estate Investment Management (REIM) der Hauck Aufhäuser Lampe Privatbank AG (HAL) beim ersten Investment ihres neu aufgelegten Fonds HAL Digitale Infrastruktur Deutschland I in ein Colocation Data Center in der Nähe von Hamburg beraten. Verkäuferin ist die hanesatische Cloud-Anbieterin x-ion GmbH.

For all media enquiries, including arranging an interview with one of our spokespeople, please contact the press office on

+44 (0)20 7418 8199 or 

Location contacts

We are working towards submitting your application. Thank you for your patience. An unknown error occurred, please input and try again.