G20 wollen Abkommen über digitale Steuern noch in diesem Jahr erzielen

Out-Law News | 31 Jul 2020 | 11:42 am |

Trotz Unstimmigkeiten wollen die G20-Finanzminister weiterhin gemeinsam an einer Reform des internationalen Steuersystems arbeiten, um so den Herausforderungen der Digitalisierung zu begegnen. Sie haben in Aussicht gestellt, dass sie trotz Differenzen noch in diesem Jahr eine Einigung erzielen werden.

Noch im Juni wurde der Zeitplan durch den US-Finanzministers Steve Mnuchin in Frage gestellt. In einem Schreiben an vier europäische Finanzminister wies er darauf hin, dass die Verhandlungen über den Vorschlag zur ‚Säule Eins‘ in eine Sackgasse geraten seien und wegen der COVID-19-Pandemie unterbrochen werden müssten. Die USA äußerten Bedenken dahingehend, dass die Reformen der ‚Säule Eins‘ ungerechtfertigterweise auf Technologieunternehmen in US-Besitz abzielen.

Den ganzen Artikel in englischer Sprache lesen